Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 2 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Wirtschaft und Infrastruktur
 

 Inhaltsabfrage SPBK

 
  • Abteilung 2
    30.10.2019
    Weitere drei Kleinunternehmen im Regierungsbezirk „Spitze auf dem Land“

    Ab sofort dürfen sich weitere Firmen aus dem Regierungsbezirk Freiburg mit dem Label „Spitze auf dem Land“ schmücken und erhalten aus dem gleichnamigen Landesförderprogramm einen Investitionszuschuss: Minister Peter Hauk verkündete vergangene Woche die Ergebnisse der zweiten Auswahlrunde des Jahres 2019, an der drei Betriebe des Regierungsbezirks mit Erfolg teilgenommen haben.       

    Dazu gehören im Landkreis Tuttlingen die Spaichinger UB-Software Entwicklungs- und Vertriebssoftware mit vielen klein- und mittelständischen Kunden aus der Medizintechnikbranche, sowie AutRob im Aldinger Gründerzentrum, die sich auf die Steuerung autonom fahrender Automatisierungsroboter spezialisiert hat.     

    Eine Förderung erhält auch die Schreinerei Bäumle, die im Zuge einer Betriebsverlagerung nach Orsingen-Nenzingen im Landkreis Konstanz künftig für andere Schreinereien digitale Planungsdienstleistungen mit anschließender Eigenfertigung ermöglichen will, nach Einschätzung der Handwerkskammer ein zukunftsweisendes Pionierprojekt.   

    „Der Landkreis Tuttlingen ist bei Förderanträgen für das Programm „Spitze auf dem Land“ immer wieder auf den vorderen Plätzen dabei, ein deutliches Zeichen von Innovationsbereitschaft und Investitionswillen in der Region“, so Regierungspräsidentin Schäfer. „Es freut mich aber auch, dass nach langer Zeit ein Antrag aus dem Landkreis Konstanz Erfolg hat, zumal es sich um einen sehr kleinen Betrieb handelt, der mit seinem digitalen Planungskonzept am neuen Standort durchstarten will“.

    ​​