Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 2 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Wirtschaft und Infrastruktur
 

 Inhaltsabfrage SPBK

 
  • Abteilung 2
    21.07.2020
    Regierungspräsidium leitet Planfeststellungsverfahren für Neubau der Bahnbrücke an der B 3 bei Schallstadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) ein

    Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) hat das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Bahnbrücke an der B 3 am südwestlichen Ortsrand von Schallstadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) eingeleitet. Im Zuge dieses Vorhabens soll auch der angrenzende Verkehrsknotenpunkt auf der Nordseite der Bahnlinie umgestaltet werden. Die Pläne liegen von Montag, 27. Juli bis einschließlich 14. September in der Gemeinde Schallstadt aus. 

    Wie das RP mitteilt, haben in dieser Zeit alle Betroffenen und Interessierten die Gelegenheit, in die Planung Einsicht zu nehmen. Die Gemeinde Schallstadt werde die Auslegung vorher ortsüblich bekanntmachen. Dabei werde sie auch über die Räumlichkeiten und die Öffnungszeiten sowie über die Möglichkeit zur Erhebung von Einwendungen informieren. 

    Die Erneuerung der Brücke sei aufgrund verschiedener Bauwerksmängel notwendig geworden, heißt es aus dem RP. Die dadurch initiierte Umgestaltung des anliegenden Verkehrsknotenpunktes im Norden der Brücke soll die Verkehrssicherheit erhöhen. Insbesondere die Passierbarkeit der Brücke und des angrenzenden Knotenpunktes für Fußgänger und Radfahrer soll verbessert werden. 

    Sämtliche Unterlagen (Pläne, Berichte und Gutachten) des Projekts können ab dem Beginn der Auslegung auch auf der Internetseite des RP (www.rp-freiburg.de) unter „Aktuelles“ eingesehen und heruntergeladen werden.