Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Referat 44 »A 98 Anschlussstelle Hauenstein
A 98 Anschlussstelle Hauenstein - Strassenbauprojekt

A 98 Anschlussstelle Hauenstein

​Der bereits realisierte Teilabschnitt 7 der A 98 zwischen Murg und Laufenburg endet derzeit östlich von Luttingen und mündet in die B 34. Dieser sogenannte Abstieg Hauenstein weist enge Radien und ein hohes Längsgefälle auf.

Die Situation hat sich als verkehrlich unbefriedigender Zustand herausgestellt. Die Situation soll aufgrund dessen entschärft, und ein verkehrssicherer und richtlinienkonformer Abstieg realisiert werden. Ziel der Planungsüberlegungen war es zunächst, dass die künftige Anschlussstelle Hauenstein eine Weiterführung in Richtung Waldshut-Tiengen sowohl mit einer Autobahn 98 (Bergtrasse) als auch mit einer zweibahnig ausgebauten Bundesstraße 34 (Taltrasse) ermöglichen sollte. Inzwischen hat der Bundestag den Bundesverkehrswegeplan BVWP 2030 verabschiedet. Darin ist die Weiterführung als Autobahn über die sogenannte Bergtrasse vorgesehen.

Nach verschiedenen Planungsüberlegungen wurden vom Regierungspräsidium Freiburg im Rahmen einer Machbarkeitsstudie verschiedene Varianten für eine neue Straßenführung entwickelt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie das Verkehrsministerium des Landes Baden-Württemberg haben auf dieser Grundlage die Freigabe für die weitere Planung erteilt.

 

Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild