Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Straßenwesen und Verkehr
  • 29.08.2017
    Finale Phase bei der Sanierung der Ortsdurchfahrt Warmbach (Rheinfelden, Kreis Lörrach)
    Gesperrter Bereich von Mittwoch, 30. August, bis Samstag früh, 2. September nicht befahrbar // Neue Verkehrsführung ab Montag, 4. September

    ​Nachdem die Stadt Rheinfelden und die Versorgungsträger ihre Arbeiten im Fahrbahnbereich der Ortsdurchfahrt von Rheinfelden-Warmbach abgeschlossen haben, beginnt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mit dem Einbau des sog. Flüsterasphalts zwischen Ortseingang und Mouscron-Allee, wie die Behörde in einer Pressemitteilung schreibt. Darauf reagiere man auf die Lärmaktionsplanung und die Anliegen der Stadt Rheinfelden sowie ihrer Bürgerschaft. Zur Herstellung dieses speziellen Belags und dessen Auskühlung dürfen auch die Anlieger diesen momentan ohnehin gesperrten Bereich zwischen Mittwochmittag und Samstagfrüh nicht mehr befahren.

    Die Verkehrsführung ändert sich ab Montag, 4. September erheblich. Dann steht die B 34 in der Ortsdurchfahrt dem Verkehr wieder zur Verfügung. Die Baustellen bleiben allerdings bestehen: Zunächst wird das RP ab Montag, 4. September, den anschließenden Abschnitt der B 34 zwischen Ortsausgang und Anschlussstelle Rheinfelden-Süd (A 861) sanieren. Hierzu werden die Zu- und Abfahrten vollständig gesperrt. Auf der B 34 wird in diesem Bereich lediglich noch auf einer Fahrbahnhälfte per Ampelreglung der Geradeausverkehr nach Rheinfelden bzw. Grenzach-Wyhlen möglich sein. Die A 861 ist nur über die Anschlussstelle Rheinfelden-Mitte zu erreichen. Die Umleitungsstrecke verläuft in Rheinfelden über die Mouscron-Allee.

    Für den Einbau der Asphaltdecke wird der Bereich der B 34 über die Autobahn inklusive der Anschlüsse ab Samstagnachmittag, 9. September bis zum frühen Montagmorgen, 11. September, voll gesperrt. Die Umleitungsstrecken verlaufen ebenfalls über die Mouscron-Allee bzw. über Herten für den Verkehr in Fahrtrichtung Grenzach-Wyhlen. Die Asphaltdecke muss zum Erreichen einer guten Qualität und Beständigkeit vollflächig eingebaut werden.

    Im Juli hatten Stadt und RP zugesichert, dass die Arbeiten an der B 34 in der Ortsdurchfahrt Warmbach bis Ende September fertiggestellt werden. Mit Fertigstellung der Fahrbahndecke auf dem Abschnitt über die Autobahn kann die B 34 bereits zwei Wochen früher als geplant wieder für den Verkehr freigegeben werden, soweit die Witterung den Bauarbeiten nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht. In den verbleibenden zwei Wochen werden lediglich in den Gehwegbereichen in der Ortdurchfahrt noch die letzten Restarbeiten durchgeführt. Dafür muss der Verkehr auf kurzen Abschnitten an der Arbeitsstelle vorbei geleitet werden.