Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Straßenwesen und Verkehr
  • 20.09.2017
    Umbau der Anschlussstelle Maulburg (Kreis Lörrach) an der B 317: Zu- und Abfahrt werden wegen Einbaus von neuen Schutzplanken und Anpralldämpfer ab Montag, 25. September, gesperrt
    Arbeiten dauern etwa eine Woche bis Montag, 2. Oktober // Örtliche Umleitungen werden ausgeschildert

    Wie das Regierungspräsidium (RP) Freiburg mitteilt, werden ab Montag, 25. September, mehrere hundert Meter Schutzplanken und sogenannte Anpralldämpfer im Bereich der neu hergestellten Anschlussstelle Maulburg (im Bereich der Lärmschutzwand) an der B 317 (Kreis Lörrach) eingebaut. Dafür muss die Zu- und Abfahrt von und auf die B 317 für etwa eine Woche bis Montag, 2. Oktober, gesperrt werden.

    Wegen der beengten Platzverhältnisse und weil ein Kran gebraucht wird, um die Anpralldämpfer einzubauen, muss der Anschluss für voraussichtlich vier Tage komplett gesperrt werden. In der restlichen Zeit ist nur die Auffahrt in Richtung Zell im Wiesental gesperrt, die Abfahrt aus Richtung Steinen/Lörrach ist dann wieder frei.

    Im Einzelnen sieht das so aus: Für die Bauarbeiten wird der gesamte Anschluss ab Montag, 25. September, ab 7.30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr auf der B 317 aus Steinen/Lörrach mit dem Fahrtzielen Kleines Wiesental, Rheinfelden, Maulburg Ost sowie Industriegebiet Schopfheim “Niedere Schleife“ wird an der Anschlussstelle Maulburg Mitte ausgeleitet. Von da über die Hauptstraße bis zum Kreisverkehrsplatz Hauptstraße/Blostweg/L 139. Ab hier gilt wieder die normale Beschilderung.

    Die Auffahrt zur B 317 bleibt dagegen bis Montag, 2.Oktober gesperrt. Verkehrsteilnehmer, die während dieser Zeit an der Anschlussstelle Maulburg in Richtung Zell im Wiesental/Donaueschingen auf die B 317 auffahren möchten, werden weiter über die L 139/Blostweg/Hauptstraße Maulburg bis zur Anschlussstelle Maulburg Mitte geleitet, wo der Verkehr dann auf die B 317 in Richtung Zell im Wiesental/Donaueschingen auffahren kann. Um die Schutzplanken-Anschlüsse und Anpralldämpfer an den Brücken herzustellen, muss kurzzeitig der Verkehr auf der B 317 via Ampel einspurig an der Baustelle vorbei geführt werden. Dies kann zu zeitweiligen Verzögerungen führen.

    Für die unumgänglichen Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauarbeiten bittet das RP alle Verkehrsteilnehmende um Verständnis.