Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Straßenwesen und Verkehr
  • 27.09.2018
    Sanierung der B 317 zwischen Atzenbach und Fröhnd: Erneute Optimierung im Bauablauf notwendig
    Zufahrt Wühre bleibt möglich // Keine Änderungen im angepassten Busfahrplan

    Bei der Sanierung der B 317 zwischen Ortsausfahrt Atzenbach und Fröhnd sind laut Regierungspräsidium Freiburg erneute Optimierungen im Bauablauf notwendig. Insgesamt kommen die Arbeiten kommen gut voran, aber der Zeitplan zum Deckeneinbau musste nach Absprache mit der Baufirma leider erneut überarbeitet werden. Grund ist ein möglichst optimaler Einbau der Fahrbahndecke, wie es im Fachjargon genannt wird.

    Dies hat zur Folge, dass ab Montag, 1. Oktober, jeweils abends  der gesamte Abschnitt zwischen Atzenbach und Fröhnd gesperrt werden muss. Die Zufahrt nach Wühre und Häg-Ehrsberg ist von Schönau aus möglich. Die Bauarbeiten auf dem Abschnitt zwischen Atzenbach und Fröhnd erfolgen in der Nacht zum Dienstag, 2. Oktober und zum Freitag, 5. Oktober jeweils zwischen 20 bis 5.30 Uhr.

    Ebenso ist der komplette Abschnitt am Wochenende des 6./7. Oktober gesperrt. Die Sperrung beginnt am Freitag, 5. Oktober, um 20 Uhr und dauert bis Montag, 8. Oktober, um 5.30 Uhr. Am Feiertag, Mittwoch, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) ist der Abschnitt für den Verkehr frei.

    Das Erntedankfest des Musikvereins Rohmatt kann über die Zufahrt Wühre erreicht werden. Die Umleitungen werden angepasst. Der Busfahrplan der Linie 7300 bleibt wie kommuniziert und ist unter www.suedbadenbus.de nachvollziehbar.

    Das Regierungspräsidium Freiburg bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie die von der Maßnahme betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis.