Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Straßenwesen und Verkehr
  • 06.02.2020
    „Investitionen auf Rekordniveau“: 330 Millionen Euro für Bau und Erhalt der Straßen im Regierungsbezirk Freiburg

    Im Regierungsbezirk Freiburg wurden im vergangenen Jahr rund 330 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes und des Landes in den Straßenbau investiert. In diesem Jahr werden voraussichtlich Aufträge in vergleichbarer Höhe vergeben, heißt es aus dem RP. „Unsere Investitionen in den Erhalt und den Ausbau von Straßen im Regierungsbezirk Freiburg haben Rekordniveau. Damit stärken wir die Infrastruktur unserer Region, wovon die Menschen wie auch die Wirtschaft unmittelbar profitieren“, sagte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer anlässlich der Veröffentlichung der Straßenbaubilanz durch das Verkehrsministerium des Landes. 

    In den Bau von Autobahnen und Bundesstraßen wurden im Regierungsbezirk Freiburg 2019 insgesamt 246 Millionen Euro investiert. In den Bau von Landesstraßen und die Planung von Straßenprojekten flossen 78 Millionen Euro. Für den Bau von Radwege wurden sechs Millionen Euro bereitgestellt. 

    Im Vergleich zu 2018 haben sich die Investitionen in den Straßenbau im Regierungsbezirk Freiburg damit um rund 20 Millionen Euro erhöht. Diese Steigerung spiegele den hohen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Straßenbauverwaltung wieder, betonte Regierungspräsidentin Schäfer. Sie verwies auf den „enormen Umbruch“, den die bevorstehende Neuorganisation der Straßenbauverwaltung in ihrer Behörde mit sich bringe: Zum 1. Januar 2021 wird die Zuständigkeit für Planung, Bau und Erhalt der Autobahnen vom Land an die neu gegründete Autobahngesellschaft des Bundes übergehen. „Wir werden alles daransetzen, laufende Projekte wie den Stadttunnel Freiburg, die A 98 und den sechsspurigen Ausbau der A 5 reibungslos zu übergeben“, betonte Schäfer.

     

    Verkehrsfreigaben 2019:

    -       Tank- und Rastanlage an der B 31 bei Rötenbach

    -       Vierspuriger Ausbau der B 33 zwischen Allensbach und Konstanz, Abschnitte A und B

    -       Ortsdurchfahrt Unterharmersbach (L 94)

    -       Grenzüberschreitender Radweg (L 87) von Rheinau ins französische Gambsheim.

     

    Spatenstiche 2019

    -       Brandbergtunnel der Ortsumfahrung Winden im Elztal (B 294)

    -       Dreispuriger Ausbau der B 33 in Gengenbach 

     

    Vorgesehene Verkehrsfreigaben 2020:

    -       Bauabschnitt Niederwinden der Ortsumfahrung Winden im Elztal (B 294)

    -       Erster Bauabschnitt der Ortsumfahrung Staufen (L 123)

    -       Umbau der Anschlussstelle Rust (A 5)

    -       Umbau der Raststätte Breisgau an der A 5

    -       Lückenschluss Bodensee-Radweg von Öhningen nach Wangen (L 192)

    -       Anschlussstelle Mühlheim-Neuenburg (A 5)