Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Straßenwesen und Verkehr
  • 10.04.2017
    Regierungspräsidium Freiburg saniert ab Mittwoch, 12. April, die Fischerhofbrücke der L 180 über die B 27 in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis)
    Eigentliche Arbeiten starten am Dienstag, 18. April und dauern bis Ende Oktober // Fahrbahn muss teilweise verengt werden

    ​Aufgrund einer Brückensanierung kommt es ab Mittwoch, 12. April auf der Landesstrasse L 180 sowie auf der B 27 im Bereich der sogenannten Fischerhofbrücke (beim Aldi-Zentrallager) bei Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zu Verkehrsbehinderungen. Die Brücke über die B 27 wird saniert, wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt. Mit den ersten Vorarbeiten wird am Mittwoch, 12. April, während der Nachtstunden mit der Montage des Traggerüstes begonnen.

    Die eigentlichen Sanierungsarbeiten beginnen dann ab Dienstag, 18. April. Während der Bauzeit bis zum Ende des Reitturniers in Donaueschingen (17. September) wird der Verkehr sowohl auf der B 27 wie auf der L 180 geschwindigkeitsbeschränkt über die Baustelle geführt teilweise mit Einengung der Fahrbahn. Auf der B 27 wird der Verkehr auch auf eine Fahrbahn umgeleitet.

    Nach dem Reitturnier, ab 18. September erfolgt dann eine Einbahnregelung auf der L 180. Der Verkehr aus Richtung Pfohren wird über die Baustelle geführt, der Verkehr aus Donaueschingen in Richtung Pfohren wird über die B 27 über Hüfingen/Wasserturm umgeleitet. Über diese Einbahnregelung informiert das Regierungspräsidium noch rechtzeitig. Die Arbeiten die einen finanziellen Aufwand von rund 720 000 Euro umfassen, sollen Ende Oktober abgeschlossen sein.