Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Straßenbaumaßnahmen »A5 - Anschlussstelle Lahr
Ausbau der A 5 Anschlussstelle Lahr
a5-as-lahr-teaser.jpg

Ausbau der A 5 Anschlussstelle Lahr – Vorarbeiten bis zur Landesgartenschau

Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg plant und baut den Ausbau der Anschlussstelle (AS) Lahr und des in östlicher Richtung benachbart liegenden Knotenpunktes der B 415 mit der Dr. Georg-Schaeffler-Straße.

Die AS Lahr liegt zwischen der Stadt Lahr/Schwarzwald und dem Ortsteil Allmannsweier der Gemeinde Schwanau und bindet die überregionale B 415/L 75 an die übergeordnete Bundesautobahn BAB A 5.

Derzeit sind lediglich die Knotenpunkte der Rampen der Anschlussstelle mit der B 415/L 75 lichtsignalisiert. Für die Ein- und Abbieger steht jeweils lediglich ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Knotenpunkt Dr. Georg-Schaeffler-Straße ist nicht signalisiert. Auch hier steht den ein- und abbiegenden Fahrzeugen nur je ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Querung der BAB über das Brückenbauwerk erfolgt einstreifig je Fahrtrichtung. Die AS Lahr ist schon jetzt verkehrlich überlastet bzw. nicht leistungsfähig. Es treten häufig durch die Anschlussstelle verursachte Rückstaus auf, die bis über den Knotenpunkt der B 415 mit der Dr. Georg-Schaeffler-Straße hinwegreichen. Durch diese Rückstaus wird das Ein- bzw. Abbiegen an der Dr. Georg-Schaeffler-Straße behindert. Gleichzeitig kommt es auch zu Rückstau aus Richtung Osten, die sich auf die AS Lahr auswirken. In den Spitzenstunden gibt es Stau sogar bis über die Ausfädelungsstreifen der BAB A 5 hinaus.

Die AS Lahr soll deshalb in zwei Schritten an die die gestiegenen Anforderungen des Verkehrs und an die zu erwartende Verkehrszunahme angepasst werden. Zuerst werden die kurzfristigen Maßnahmen umgesetzt, um eine möglichst schnelle Entlastung zu erhalten. Diese Maßnahmen wurden so geplant, dass diese bis zur Eröffnung der Landesgartenschau Lahr im April 2018 fertig gestellt werden können. Später wird dann ab 2020 der Ausbau der Anschlussstelle weiter ausgeführt z.B. mit dem Bau von zwei neuen Brücken.

Bei den kurzfristigen Maßnahmen werden zunächst die Rampen der AS Lahr, die B 415 zwischen Rampe Ost und der Dr. Georg-Schaeffler-Straße und der Knotenpunkt B 415 / Dr. Georg-Schaeffler-Straße ausgebaut (siehe a5-as-lahr-lageplan-bauzeiten.pdfLageplan mit Bauzeiten (pdf, 35 MB).

Für den endgültigen Ausbau müssen zu einem späteren Zeitpunkt zwei neue Brückenbauwerke über die BAB A 5 errichtet und die Brücke über die Undiz erweitert werden. Das bestehende Brückenbauwerk über die BAB A 5 wird dann im Zuge des Brückenneubaus abgerissen bzw. erneuert. Im Vorgriff auf den Endausbau erfolgt im Zuge der kurzfristigen Maßnahmen eine Dammvorschüttung am vorhandenen Brückenbauwerk über die BAB A 5. Die Baumaßnahmen für den Endzustand sollen ab dem Jahr 2020 erfolgen und im Jahr 2022 abgeschlossen sein.