Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 4 »Straßenbaumaßnahmen »L 114/116 Bötzingen / Eichstetten
L 114/L116 - Neubau der Ortsumfahrungen Bötzingen und Eichstetten
Titelbild L 114/L 116

L 114/L 116 Neubau der Ortsumfahrungen Bötzingen und Eichstetten

Am Freitag, den 22. Mai 2015, fand der Startschuss für den Bau der Ortsumfahrung Eichstetten und Bötzingen im Zuge der L 114 / L 116 statt. Frau Staatssekretärin Dr. Gisela Splett MdL vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg hat zusammen mit der Regierungspräsidentin von Freiburg, Frau Bärbel Schäfer, den Beginn des Baus der Ortsumfahrung Eichstetten - Bötzingen gefeiert.

Der Neubau der rd. 3,3 km langen Ortsumfahrung von Bötzingen und Eichstetten am Kaiserstuhl ist unumstritten. Einerseits um die Ortsdurchfahrten im Zuge der L 114 vom Durchgangsverkehr zu entlasten, andererseits um dadurch die Beeinträchtigungen von Lärm- und Schadstoffen zu reduzieren. Die Verkehrsuntersuchung, die der Planfeststellung zugrunde lag, prognostiziert durch die Ortsumfahrung eine Verkehrsentlastung in der Ortsdurchfahrt von Bötzingen von bis zu 50 % und in der Ortsdurchfahrt Eichstetten von über 50 %. Gleichzeitig führt die Maßnahme sowohl innerhalb der engen Ortsdurchfahrten als auch auf Teilbereichen der L 116 zu einer Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Mit der Ortsumfahrung wird eine wesentliche Verkehrsverbindung geschaffen, sie ist ein wichtiger Zubringer zur Bundesautobahn A 5, Anschlussstelle Teningen. Zugleich vervollständigt sie auch das Verkehrsnetz am südlichen Kaiserstuhl.

  
  
  
Lageplan-Eichstetten-Boetzingen.jpgLageplan19270 KB
Uebersichtskarte-Eichstetten-Boetzingen.jpgÜbersichtskarte3533 KB

Am 22.5. fand der Spatenstich für die L 114 / L 116 Ortsumfahrung Bötzingen-Eichstetten statt.


Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild

Ansprechpartner - Nord

Referat 47.1

Heinrich Grumber
EMail heinrich.grumber@rpf.bwl.de