Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Referat 53.1 »Strukturverbesserung am Erlenbach
Referat 53.1 (Gewässer 1.Ordnung Hochwasserschutz, Planung und Bau) des Regierungspräsidium Freiburg
teaserbild-erlenbach.jpg

Strukturverbesserung am Erlenbach

​Ausgangssituation:


Der Erlenbach zwischen Biberach und Zell a.H. befindet sich in einem ökologisch mäßigen Zustand. Besonders der Abschnitt zwischen der Brücke nach Unterentersbach und der Rauen Rampe „Fabrik Unterentersbach“ weißt Defizite auf. Im Vergleich zum naturnahen Zustand fehlen Gewässerstrukturen, die eine Strömungsvielfalt bedingen sowie Rückzugsmöglichkeiten für größere Fische. Ein Beleg für die bestehenden Defizite ist das geringe Vorkommen von adulten Fischen. Nach Vorgabe der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und dem baden-württembergischen Wassergesetz müssen die Fließgewässer jedoch bis längstens 2027 in einem guten ökologischen Zustand sein.

​Ziele:


Verbesserung der Gewässerstruktur, insbesondere der Strömungsvielfalt und Schaffung von Rückzugsmöglichkeiten für Fische in Form von Fischunterständen.

​Maßnahmenbeschreibung:


Um die Gewässerstruktur zu verbessern und eine Strömungsdiversität zu schaffen, wurden drei bereits vorhandenen Steinbuhnen verlängert. Dadurch wurde die Durchströmung auf der gegenüber liegenden Gewässerbettseite erhöht und gleichzeitig langsamer durchströmte Bereiche hinter den Buhnenkörpern erzeugt. Gegenüber den bestehenden Buhnen wurden Fischunterstände in das Vorland eingebaut. Die Wände des Unterstandes wurden mit den entnommenen Steinen gesetzt. Als Abdeckung wurden Spunddielen verwendet, die 6 m lang und insgesamt 1,25 m breit sind. Die Dielen wurden mit dem vorhandenen Mutterboden überdeckt und angesät. Nach Aufwuchs der Grassaat werden die Dielen nicht mehr zu sehen sein.

​Bauzeit und Kosten:


Die Arbeiten wurden im August 2019 innerhalb von zwei Wochen als Unterhaltungsmaßnahme mit eigenem Personal ausgeführt. Kosten für Mietgeräte und Material beliefen sich auf ca.  9.000 €.

Ansprechpartner

Regierungspräsidium Freiburg
Dienstsitz Offenburg
Christine Himmelsbach
Wilhelmstraße 24
77654 Offenburg
Telefon  0781 12471-1717
EMail Christine.Himmelsbach@rpf.bwl.de