Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Referat 53.1
Referat 53.1 (Gewässer 1.Ordnung Hochwasserschutz, Planung und Bau) des Regierungspräsidium Freiburg

Referat 53.1 - Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz, Planung und Bau

Unsere Aufgaben

Das Referat 53.1 ist Teil des Landesbetriebs Gewässer und für Bauprojekte an den Landesgewässern, mit Ausnahme des Rheins zuständig. Im Regierungsbezirk Freiburg gehören dazu 1.000 Gewässerkilometer mit rund 500 km Flussdeichen und Hochwasserdämme, die durch das Land ausgebaut und unterhalten werden. Davon sind 718 km Flüsse und 105 km Bodenseeufer als Gewässer erster Ordnung (Gewässer im Eigentum des Landes) eingestuft. Für weitere 175 km Gewässer zweiter Ordnung (Gewässer im Eigentum von Kommunen) hat das Land auf der Grundlage von Vereinbarungen die Unterhaltung und teilweise auch den Ausbau übernommen.

Hochwasserschutz

Der Tätigkeitsschwerpunkt des Referats 53.1 liegt beim Hochwasserschutz. Das vom Landtag beschlossene Hochwasserschutzprogramm sieht im Regierungsbezirk vordringlich Investitionen an den Gewässern I. Ordnung vor. Dabei werden vor allem im Ortenaukreis und den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald die vorhandenen Flussdeiche mit einem Gesamtaufwand von ca. 200 Mio. € saniert und an den Stand der Technik angepasst. Im Schwarzwald-Baar-Kreis wurde an der Breg bei Wolterdingen mit Kosten von 23 Mio. € ein übergebietlich wirkendes Hochwasserrückhaltebecken gebaut, welches seit 2012 einsatzbereit ist. Die Maßnahmen stellen für die an den Gewässern erster Ordnung gelegenen Städte und Gemeinden einen angemessenen Hochwasserschutz sicher.

Hochwassergefahrenkarten

Die Erstellung von Hochwassergefahrenkarten ist eine weitere Aufgabe des Referats. Die Karten stellen die von Oberflächengewässern ausgehende Überflutungsgefahr für unterschiedliche Hochwasserszenarien dar. Nach der Fertigstellung werden die Karten an die Kommunen und die Unteren Wasserbehörden zur öffentlichen Bekanntmachung und eigenen Nutzung übergeben. Die Aktualisierung wird künftig dann wieder vom Referat 53.1 koordiniert.

Gewässerentwicklung

Im Rahmen der EU-Wasserrahmenrichtlinie setzen wir die vorgesehenen Entwicklungsmaßnahmen zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit und Verbesserung der Gewässerstruktur an den Gewässern erster Ordnung im Regierungsbezirk Freiburg um.

Die Maßnahmenprogramme der EU-Wasserrahmenrichtlinie für die Gewässerentwicklung geben für die jeweiligen Flüsse konkrete Ziele vor. Insgesamt sind in den nächsten Jahren rund 200 Maßnahmen mit einem Investitionsvolumen von 50 Mio. € umzusetzen. Hierzu werden neben den bereit stehenden Landesmitteln auch Fördermittel der EU und Ausgleichsmittel eingesetzt.

Im Themenbereich der Gewässerentwicklung finden Sie weitere Informationen zu Maßnahmen an den einzelnen Landesgewässern.

Wasserbauliche Maßnahmen

 

Referatsleitung


 

Michael Ortlieb
Ltd. Technischer Direktor
Telefon  0761 208-4246
EMail abteilung5@rpf.bwl.de

Stellvertretung

Oliver Stenzel
Technischer Direktor
Telefon  0771 8966 2732
EMail abteilung5@rpf.bwl.de