Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Referat 56 »Natura 2000 »Ablach, Baggerseen und Waltere Moor
Natura 2000 Managementpläne (MaP) des Regierungspräsidium Freiburg

Natura 2000-Managementplan
Ablach, Baggerseen und Waltere Moor

Das FFH-Gebiet Ablach, Baggerseen und Waltere Moor gehört zur Naturräumlichen Haupteinheit der Oberschwäbischen Hochplatte.

Im Gebiet befindet sich der Flusslauf der Ablach mit Seitengewässern als Lebensraum der kleinen Flussmuschel (Unio crassus). In jüngerer Zeit hat sich auch der Biber (Castor fiber) wieder angesiedelt. Flächenmäßig bedeutend sind die Nährstoffreichen Seen – zum großen Teil Baggerseen - mit ihren untergetauchten oder im Uferbereich wachsenden Wasserpflanzen.

Weitere Feuchtlebensräume reichen von Auenwäldern mit Erle, Esche und Weide mit Vorkommen des Grünen Besenmooses (Dicranum viride) bis zu Nieder- und Übergangsmooren. In der Aue und den Grabenstrukturen kommt die Gelbbauchunke (Bombina variegata) vor.

Das Waltere Moor ist das westlichste Übergangsmoor Oberschwabens und steht seit 1986 als Naturschutzgebiet unter Schutz. Mit seinem Bewaldungsanteil von 85 Prozent sind hier besonders die Moorwälder als prioritäre Lebensräume herauszustellen, dazwischen liegen vegetationskundlich interessante offene Moorbereiche.

Aktuelles

 

Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild
Regierungspräsidium Freiburg
Abteilung 5
Referat 56
79083 Freiburg i. Br.


Ihr Ansprechpartner

Dr. Susanne Wolfer
Telefon  0761 208-4225
susanne.wolfer@rpf.bwl.de