Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Referat 56 »Natura 2000 »Großer Heuberg und Donautal
Natura 2000 Managementpläne (MaP) des Regierungspräsidium Freiburg

Natura 2000-Managementplan
Großer Heuberg und Donautal

Das FFH-Gebiet 7919-311 Großer Heuberg und Donautal umfasst den Großen Heuberg im Südwesten der Schwäbischen Alb, das Donautal und die tief eingeschnittenen Seitentäler der Bära und der Lippach. Mit ihren 800 bis 1.000 m Höhe ist die Hochfläche des Großen Heubergs die höchste Erhebung der Schwäbischen Alb. Die Landschaft zeichnet sich durch großflächige, meist extensiv genutzten Wiesenkomplexe aus, die mit Lesesteinriegeln, Hecken sowie Magerrasen durchsetzt sind. Besonders beeindruckend ist das Tal der Donau mit bis zu 200 m steil aufragenden Felswänden. Die Auen werden meist als Grünland genutzt, die Hänge der Flusstäler sind geprägt durch naturnahe extensiv genutzte Laubwälder im Übergang zu Wacholderheiden und Magerrasen.

In den Jahren 2011 bis 2015 wurde der Natura 2000 Managementplan für das 8.862ha große FFH-Gebiet erstellt. Die Flächen verteilen sich auf die Landkreise Tuttlingen (98,3%), Zollernalbkreis (1,0%) und Sigmaringen (0,7%). Der Waldanteil umfasst 4.225 ha, der Offenlandanteil 4.437, wovon etwa 87% Grünland im weiteren Sinne ist.

Das Gebiet zeichnet sich neben einer Vielzahl an vorkommenden Lebensraumtypen und Arten insbesondere durch die großflächig noch vorhandenen, blumenbunten FFH-Mähwiesen aus. Insgesamt kommen 22 FFH-Lebensraumtypen und 14 FFH-Arten (Anh.II) vor.
Vorheriges Bild Pause Nächstes Bild
Regierungspräsidium Freiburg
Abteilung 5
Referat 56
79083 Freiburg i. Br.


Ihr Ansprechpartner

Joachim Genser
Telefon  0761 208-4227
joachim.genser@rpf.bwl.de