Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Aktuelle Meldung
RP Freiburg, Umwelt
  • Abteilung 5
    26.03.2020
    Information des BUM: Radiologische Versorgung / Erforderliche Fachkunde
    Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BUM) informiert über Maßnahmen zur Sicherstellung der radiologischen Versorgung im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus: 

    Konkret würden, um dem befürchteten Personalmangel im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus zu begegnen, für eine Übergangszeit bis zum Ende der Krisensituation die Fachkundeanforderungen für im klinischen Betrieb tätige Ärzt*innen im Hinblick auf die erforderliche praktische Erfahrung (Sachkunde) und die Teilnahme an anerkannten Kursen gelockert. Eine ausreichende praktische Erfahrung sei bereits dann gegeben, wenn die Ärztin oder der Arzt ca. die Hälfte der für das jeweilige Anwendungsgebiet erforderlichen Sachkundezeiten absolviert hat. Zudem sei der erfolgreiche Abschluss des Grundkurses im Strahlenschutz ausreichend. Auf den erfolgreichen Abschluss der einschlägigen Spezialkurse würde verzichtet. Der Erwerb der praktischen Erfahrung sei von derjenigen Person schriftlich zu bestätigen, in deren Verantwortungsbereich oder unter deren Aufsicht die praktische Erfahrung erworben wird (§ 47 Absatz 2 Satz 1 StrlSchV). Auf das Erfordernis der Prüfung und Bescheinigung der erforderlichen Fachkunde im Strahlenschutz durch die zuständige Stelle nach § 47 Absatz 1 Satz 1 StrlSchV würde in dieser Ausnahmesituation verzichtet.

    Durch diese Lösung werde es insbesondere Ärzt*innen in der Fachkundeausbildung ermöglicht, die rechtfertigende Indikation für die Anwendung ionisierender Strahlung am Menschen zu stellen.

    Das vollständige Schreiben können Sie hier einsehen: Das BUM informiert: Umgang mit strahlenschutzrechtlichen Vorgaben in Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus (pdf).​​​​​​​