Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Umwelt
  • Abteilung 5
    24.07.2018
    Performance Polyamides darf mehr Nylon produzieren
    Regierungspräsidium erteilt immissionsschutzrechtliche Genehmigung

    Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitgeteilt hat, darf die Firma Performance Polyamides GmbH in Freiburg, die frühere Solvay P&S GmbH, die Produktionsmenge von Nylon (Polyamid 6.6) erhöhen. Das RP hat die dafür erforderliche immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Kapazitätserhöhung erteilt.  

    Vor dem Hintergrund einer steigenden Nachfrage und der geplanten Übernahme des Betriebs durch den BASF-Konzern, hat die Performance Polyamides GmbH gleichzeitig auch die Überprüfung der bisherigen immissionsschutz- und wasserrechtlichen Entscheidungen beantragt. Auch das Ergebnis dieser Überprüfung ist Bestandteilt der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung. 

    Die Anlage zur Herstellung des in der Fachsprache Polyamid 6.6 genannten Nylons sowie anderen Copolymeren in Granulatform wurde in den 1960er Jahren auf dem Gelände der jetzigen Rhodia Acetow GmbH (Industriegebiet Nord in Freiburg) errichtet und seitdem mehrmals erweitert und modernisiert. Wichtigster Absatzmarkt sind die Zulieferer der europäischen Textil- und Automobilindustrie.