Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Umwelt
  • Abteilung 5
    11.02.2019
    Regierungspräsidium Freiburg lässt sieben bis acht Bäume an der Elz bei Waldkirch (Kreis Emmendingen) fällen
    Betroffen ist der Bereich zwischen Eisenbahnbrücke Max-Barth-Weg und Brücke Emmendinger Straße // Arbeiten werden zwischen 20. und 27. Februar erfolgen

    Das Regierungspräsidium Freiburg lässt an der Elz bei Waldkirch sieben bis acht größere Bäume fällen. Hintergrund ist, dass ein Sachverständiger die Bäume begutachtet und erhebliche Schäden festgestellt hat. Die Arbeiten werden zwischen Eisenbahnbrücke Max-Barth-Weg und der Brücke Emmendinger Straße zwischen Mittwoch, 20. und Mittwoch, 27. Februar durch den Betriebshof Riegel erfolgen.

    Die Gehölzpflege ist notwendig, da bei einer Überprüfung der Bäume ein sehr hoher Totholzanteil im Kronenbereich festgestellt worden ist. Von Fäulnis im Stammbereich einiger Bäume ist ebenfalls auszugehen. Aufgrund dieser erheblichen Schäden sind umfangreiche Maßnahmen zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit dringend erforderlich. Bedingt durch den Standort in unmittelbarer Nähe des begleitenden Fuß- und Radwegs besteht ein sehr großes Risiko, dass Kronenteile bei Windbruch auf den Weg fallen können.

    Betroffen von der Fällung sind bis zu acht Mittel- bis Großbäume. Selbstverständlich werden die gefällten Bäume durch entsprechende Neupflanzungen ersetzt. Während der Arbeiten kann es zur kurzfristigen Sperrung des Fuß- und Radweges kommen. Die Bevölkerung wird hierfür um Verständnis gebeten.