Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Umwelt
  • Abteilung 5
    26.03.2019
    Regierungspräsidium Freiburg startet dritten Bauabschnitt der Ertüchtigung der Dämme am Schutterentlastungskanal bei Schwanau (Ortenaukreis)
    Verbesserung des Hochwasserschutzes geht weiter // Wege werden teilweise gesperrt

    Der Landesbetrieb Gewässer des Regierungspräsidiums Freiburg teilt mit, dass ab 1. April mit den Bauarbeiten für den dritten Bauabschnitt des Schutterentlastungskanals bei Schwanau (Ortenaukreis) begonnen wird. Dieser erstreckt sich von der Wirtschaftswegbrücke Nummer 14 (Verbindung von Allmannsweier nach Nonnenweier) bis zur Autobahnbrücke der A 5 und beträgt etwa 1,3 Kilometer.

    Damit werden die Arbeiten zur Verbesserung des Hochwasserschutzes für Schwanau weitergeführt. Die gesamte Maßnahme wird von einer ökologischen, wie auch einer bodenkundlichen Baubegleitung überwacht. Somit wird eine schadlose Umsetzung für Mensch und Natur sichergestellt.

    Die Bauarbeiten werden von dem Bauunternehmen Böwingloh und Helfbernd aus Verl (Nordrhein-Westfalen) ausgeführt. Die Arbeiten am dritten Bauabschnitt sollen im März 2020 abgeschlossen sein.

    Aus Sicherheitsgründen darf die Baustelle nicht betreten werden. Daher wird es während der Baumaßnahme zu Behinderungen und Einschränkungen auf der Deichkrone und auf den Begleitwegen kommen. Das Regierungspräsidium bittet die Bürgerinnen und Bürger hierfür um Verständnis.