Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 5 »Pressemitteilung
RP Freiburg, Umwelt
  • Abteilung 5
    18.12.2019
    Bäume an der Dreisam werden zurückgeschnitten
    Kurzfristige Sperrungen des Geh- und Radwegs zwischen Wasserwerk Ebnet und der Leo-Wohleb-Brücke in Freiburg // Verfaulte Bäume werden enfernt

    Zwischen dem Wasserwerk Ebnet und der Leo-Wohleb-Brücke in Freiburg werden ab Montag, 13. Januar, Bäume an der Dreisam zurückgeschnitten. Teilweise müssen stark geschädigte Bäume auch entfernt werden. Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) bittet die Bevölkerung um Verständnis, dass es während der Arbeiten, die ca. vier Wochen dauern sollen, in einzelnen Abschnitten immer wieder zur kurzfristigen Sperrung des Fuß- und Radweges kommen muss.    

    Bei einer Überprüfung der Bäume durch einen Baumsachverständigen sei ein sehr hohen Totholzanteil im Kronenbereich der Bäume festgestellt worden, heißt es aus dem Betriebshof Riegel des RP, der die Arbeiten durchführt. Zudem haben einige Bäume starke Fäulnisschäden.         

    Wie Anton Thoma, der im RP für die Arbeiten verantwortlich ist, erläutert, bestehe die Gefahr, dass Teile der Baumkronen bei starkem Wind auf den Fuß- und Radweg an der Dreisam fallen. Außerdem könnten die Bäume mit den verfaulten Stämmen in die Dreisam stürzen und den Ablauf eines Hochwassers behindern, was zu größeren Schäden führen könne. Thoma versicherte, dass die gefällten Bäume durch Neupflanzungen mit standortheimischen Baumarten ersetzt würden.