Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Abteilung 8 »Referat 83
Referat 83 (Holzvermarktung) des Regierungspräsidium Tübingen

Referat 83 - Fachbereich Waldbau, Waldschutz, Klimawandel

Unsere Aufgaben

Wesentliches Ziel unserer Arbeit ist, die naturalen Grundlagen für eine nachhaltig leistungsfähige, multifunktionale und naturnahe Waldwirtschaft zu sichern und zu optimieren. Dabei verfolgen wir einen integrativen Ansatz und arbeiten eng mit wissenschaftlichen Institutionen, v.a. der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg zusammen. Aufgabenschwerpunkte des landesweit zuständigen Referats 83 sind:

Koordination, Bürgerbeteiligung

  • Zusammenarbeit mit obersten Landesbehörden sowie bundesweite und internationale Zusammenarbeit, Projektbetreuung und Kontakte. 
  • Kommunikation mit Verbänden, wissenschaftlichen Institutionen und Interessengruppen zu waldbaulichen Themen. 
  • Organisation themenübergreifender Tagungen und Exkursionen, Koordinierung von Aus- und Fortbildung. 
  • Entwickeln von Beteiligungsformaten zur Ausbalancierung unterschiedlicher Interessen in waldbaulichen Strategieprozessen. .

Waldbau, Klimawandel

  • Erarbeitung waldbaulicher Strategien und Richtlinien für eine funktionengerechte Bewirtschaftung der Wälder unter Berücksichtigung ökonomischer, sozialer sowie natur- und artenschutzfachlicher Ansprüche. 
  • Bewertung möglicher Auswirkungen des Klimawandels auf die Waldökosysteme und Entwicklung waldbaulicher Handlungsstrategien zur Anpassung der Wälder an Klimaveränderungen.
  • Beratung, Aus- und Fortbildung der Beschäftigten der Unteren Forstbehörden bei den Land- und Stadtkreisen in der Umsetzung waldbaulicher Konzepte in die forstliche Praxis – unterstützt durch ein landesweites Team von zwölf Waldbautrainerinnen und Co-Trainern.

Regenerationsorientierte Bodenschutzkalkung

  • Administration und Weiterentwicklung des landesweiten, besitzartenübergreifenden, auf 40 Jahre angelegten Projekts.
  • EU-weite Ausschreibung und Vergabe der Kalkungsmaßnahmen, Qualitätssicherung, Bewirtschaftung der Haushaltsmittel, Beratung der Fördermittelplanung.
  • Beratung und Betreuung der Unteren Forstbehörden bei den Land- und Stadtkreisen.

Waldschutz, Standortskunde

  • Pflanzenschutzbehörde für den Wald. 
  • Entwicklung von Waldschutzstrategien und Koordination beim Management überregionaler Waldschutzmaßnahmen sowie beim Waldschutz-Monitoring. 
  • Beratung und Fortbildung der Unteren Forstbehörden bei den Land- und Stadtkreisen.
  • Auftragsvergabe zur Standortskartierung im Wald.
  • Erstellen waldbaulicher-, standortskundlicher Grundlagen für die periodische Forstbetriebsplanung.

Staatsklenge Nagold

  • Erzeugung und Vermarktung von qualitativ hochwertigem und herkunftsgesichertem Saatgut und Pflanzen.
  • Pflanzenanzucht (Landespflanzschule). 
  • Dienstleistungen für private Baumschulen. Vertretung fachlicher Belange in Bundes- und Landesgremien.
  • Beratung, Aus- und Fortbildung, Versuchswesen.


Weitere Informationen zur Staatsklenge Nagold finden Sie hier.

Landesstelle nach Forstvermehrungsgutgesetz


  • Überwachung der Produktion qualitativ hochwertigen Vermehrungsgutes im Rahmen des Forstvermehrungsgesetzes. Dazu gehört insbesondere:

    • Kontrolle der Forstsamen- und Forstpflanzenbetriebe.
    • Zulassung von Ausgangsmaterial zur Gewinnung von Saat- und Pflanzgut.
    • Registrierung und Kontrolle von Erntemaßnahmen. Nachweise bei der Ausfuhr von forstlichem Vermehrungsgut.

Referatsleitung

N.N.

Telefon  0761 208-0
EMail abteilung8@rpf.bwl.de

Stellvertretung

Gabriele Wicht-Lückge
Forstdirektorin
Telefon  0761 208-1457
EMail abteilung8@rpf.bwl.de

Weitere Informationen: