Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Aktuelle Meldung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 7 - Beteiligung
    06.06.2018
    SCHULE: Staatssekretär Volker Schebesta überreicht im Europa Park I-Pads an Kinder von Beruflich Reisenden
     Bildquelle: Europark Rust. Staatssekretär Schebesta überreicht I-Pads an Kinder von Beruflich Reisenden

    ​Heute hier – morgen dort
     - der Alltag für Schaustellerkinder hat schulische Folgen.


    Jill steht auf der großen Bühne und hält das große Mikrofon fest. Gerade hat sie von Staatssekretär Volker Schebesta ein I-Pad überreicht bekommen und daraufhin darum gebeten, etwas sagen zu dürfen.
    Jill ist sechs Jahre alt und lebt in einer Schaustellerfamilie. Der Beruf der Eltern zwingt die Familie spätestens nach zwei Wochen den Aufenthaltsort zu wechseln und ihr Geschäft auf einem anderen Jahrmarkt aufzubauen.
    Jill kennt das, seit sie auf der Welt ist. Was aber nun neu für sie sein wird ist, dass sie an jedem Ort die dortige Schule besuchen wird.
    So ist die Regelung für alle beruflich reisenden Familien, für Schausteller, Puppenspieler oder Zirkusfamilien. Die Kinder besuchen am jeweiligen Aufenthaltsort die dortige Schule.
    So viele Schulwechsel sind nicht leicht zu bewältigen. Das weiß auch Volker Schebesta, der ihr, gemeinsam mit Marianne Mack und deren Verein „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ gerade das I-Pad überreicht hat.
    Das Kultusministerium setzt derzeit 10 Bereichslehrkräfte ein, die die mitreisenden Schülerinnen und Schüler in den Regionen unterstützen. Zusätzlich wurde vor 6 Jahren „Fit unterwegs“ ins Leben gerufen. Hierin erhalten die Kinder noch mehr kontinuierliche Unterstützung durch eine feste Lehrkraft, die kontinuierlich, auch über Video-Chat, mit ihnen lernt.
    Jede Familie erhält einen Laptop oder nun neu ein I-Pad für die Grundschüler, mit passenden Lernprogrammen und einem online-Schreibtisch.
    Der Verein Santa Isabel e.V. von Marianne Mack und der Europa Park unterstützen dieses Angebot. Der Verein finanziert die Geräte für die Kinder und der Park lädt die Familien zur feierlichen Übergabe und zum anschließenden Parkbesuch ein.
    An diesem Tag haben 18 Familien ein I-Pad überreicht bekommen und wurden in Workshops, die von den Bereichslehrkräften des Landes angeboten wurden, für deren Einsatz geschult.
    Insgesamt 44 reisende Landeskinder nutzen derzeit dieses Zusatzangebot, das den Schulbesuch vor Ort ergänzt.
    Jill ist sehr froh über dieses Unterstützungsangebot und genau deshalb hat sie sich mutig mit dem Mikrofon auf die Bühne gestellt, um sich, auch im Namen der anderen Kinder, für diese Chance zu bedanken.