Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    01.09.2017
    Brückenschäden an der Überführung der L 194 über die Mahlspürener Aach bei Stockach (Kreis Konstanz): Kein Begegnungsverkehr mehr möglich
    Bauwerk stammt noch aus dem Jahr 1870 // Fahrbahn muss auf 3,50 Meter verengt werden

    ​Lange hat sie gehalten: 147 Jahre alt ist die Brücke der L 194 über die Mahlspürener Aach nach den Unterlagen des Regierungspräsidiums Freiburg zwischen Mahlspüren und Stockach (Kreis Konstanz), doch nun hat der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen: Wegen massiver Brückenschäden hat die Neubauleitung Singen des Regierungspräsidiums eine Einengung der Fahrbahn auf 3,50 Meter veranlasst, weil kein Begegnungsverkehr mehr möglich ist, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.

    Brückenbauexperten haben die bereits bei der letzten Prüfung festgestellten Schäden nun erneut begutachtet und nun aufgrund der aktuellen Situation neu bewertet. Ingenieurbauwerke werden in regelmäßigen Abständen angeschaut und auf ihre Tragfähigkeit geprüft. Die Brücke ist älter als zwei Menschengenerationen und stammt noch aus dem Jahr 1870.

    Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit wird der geschädigte Bereich der Brücke entlastet und die Fahrbahn von 5,60 auf 3,50 Meter eingeengt. Die Einengung der L 194 auf Höhe Freibad Stockach ist zunächst unbefristet und wird auf absehbare Zeit bestehen bleiben. Das Regierungspräsidium Freiburg wird jedoch zeitgleich eventuelle Verstärkungsmaßnahmen prüfen und die Planung eines Neubaus angehen.

    Für die auftretenden Beeinträchtigungen werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis gebeten.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de