Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    08.09.2017
    Sanierung der B 34 in Bad Säckingen (Kreis Waldshut): Leichte Verzögerungen im Bauablauf durch schlechten Untergrund und Schlechtwettertage
    Arbeiten in der Ortsdurchfahrt werden bis zum 17. September andauern // Hilfe für Schülerinnen und Schüler beim Queren der Fahrbahn

    ​Wegen des schlechten Untergrunds und einiger Schlechtwettertage kommt es bei der Fahrbahnsanierung in Bad Säckingen auf der B 34 zu leichten Verzögerungen im Bauablauf. So kann das Ziel, die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt komplett innerhalb der Sommerferien abzuschließen, nicht gehalten werden, wie es in einer aktuellen Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg heißt. Als neuer Termin für den Abschluss steht nun der 17. September im Raum.

    Durch Optimierungen der Bauabläufe sowie Verstärkung des Baupersonals konnte zwar einige Arbeiten beschleunigt werden, aber leider müssen auch technisch notwendige Zeiten wie zum Auskühlen von Material eingehalten werden. Nun sollen die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt bis zum Sonntag, 17. September, beendet werden. Bis dahin bleibt die aktuelle Ampelregelung zwischen Heinrich-Hübsch-Straße und Ortsausgang bestehen.

    Um den Abfluss des Verkehrs in diesem Bereich nicht zu stören, muss die Fußgängerampel bei der Heinrich-Hübsch-Straße abgeschaltet werden. Das Ordnungsamt der Stadt Bad Säckingen sowie die Polizei werden zu Schulbeginn und Unterrichtsende den Schülern beim Queren helfen. Trotzdem bitten die Verantwortlichen die Eltern der betroffenen Grundschüler, diese in dieser Zeit auf diesem Teil des Schulwegs zu begleiten, soweit dies möglich ist.

    Gleichzeitig gibt es ab Montag, 11. September, eine deutliche Erleichterung für den motorisierten Verkehr und damit für viele Anlieger an der B 34. Der Bahnübergang an der Waldshuter Straße wird in Richtung Waldshut wieder geöffnet. Der Verkehr kann dann zwischen der Waldshuter Straße und dem Martinsweg wieder in beide Fahrrichtungen auf der B 34 laufen. Damit wird auch die (Teil-) Öffnung des Murger Wegs wieder zurückgenommen, sodass dieser dann wieder den Fußgänger und Radfahrern vorbehalten ist.

    Im Anschluss an den Innerortsbereich wird noch der Bereich zwischen dem Ortsausgang und der Rothaus-Kurve, dem Abzweig nach Murg und zur Autobahn saniert. Da hier weder Leitungen zu verlegen noch viele Einmündung und Anlieger zu berücksichtigen sind, können die Arbeiten zügig innerhalb einer Woche abgewickelt werden. Den Abschluss der Gesamtmaßnahme bildet dann der Deckeneinbau zwischen Bahnübergang Waldshuter Straße und der Rothaus-Kurve.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de