Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    12.01.2018
    Zumeldung zur Pressemitteilung des baden-württembergischen Verkehrsministeriums „Investitionen für Straßenbau 2017 erneut auf Rekordniveau“
    Im Regierungsbezirk Freiburg hat die Straßenbauverwaltung 308,9 Millionen Euro umgesetzt - ein Rekordwert

    Die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hat positiv auf die Ergebnisse der Straßenbauverwaltung für 2017 in ihrem Regierungsbezirk reagiert. Nicht nur im ganzen Land Baden-Württemberg, sondern auch im südwestlichen Regierungsbezirk haben die Expertinnen und Experten im Straßenbau erhebliche Mittel auf rekordverdächtig hohem Niveau bewegt, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg.

    „Wir haben 2017 aus Bundes- und Landeshaushalt insgesamt 308,9 Millionen Euro umgesetzt – das sind 34,2 Millionen Euro mehr als 2016 und nochmals eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren. Das ist ein sehr gutes Ergebnis. Das Geld wird gezielt in die Infrastruktur investiert und kommt so den Menschen in der Region zugute. Die erneute Steigerung beim Umsatz spiegelt den hohen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Straßenbauverwaltung des Landes wider“, sagte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer laut einer Pressemitteilung.

    Im Bundeshaushalt hat das Regierungspräsidium Freiburg 226,5 Millionen umgesetzt. Davon flossen unter anderem in den Aus- und Neubau von Straßen 61,2 Millionen Euro und in die Erhaltung 100,9 Millionen Euro. Für weitere Maßnahmen wie Hochbau an Straßen, Parkflächen an Autobahnen oder Radwegen wurden zusätzlich 39,7 Millionen Euro investiert.

    Bei den Jahresumsätzen im Landeshaushalt lag das Regierungspräsidium Freiburg mit 69,2 Millionen Euro auf dem höchsten Stand der vergangenen vier Jahre. Hiervon wurden in den Aus- und Neubau 10,8 Millionen Euro und in die Erhaltung 21,3 Millionen Euro eingesetzt. Zusätzlich ist mit satten 4,6 Millionen Euro das südbadische Radwegenetz gestärkt worden. Das kommunale Straßennetz wurde darüber hinaus mit Mitteln in Höhe von 13,2 Millionen Euro aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) unterstützt. Das Geld floss in Radwege und so genannte Park+Ride-Anlagen sowie in das klassifizierte Straßennetz der Städte und Gemeinden.

    „Auf diese besonders starken Ergebnisse können wir mit Recht stolz sein. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Straßenbauverwaltung des Regierungspräsidiums für ihre Arbeit und danke auch unseren Partnerinnen und Partnern auf Landesebene sowie in den Kreisen und Kommunen für die gute Zusammenarbeit“, so die Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de