Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    05.03.2018
    L 103 in Steinach (Ortenaukreis) wird wegen Einbaus der Asphaltfeindecke zwischen Ortseingang und Bahnunterführung am Samstag, 17. März, ab 6 Uhr für 24 Stunden gesperrt
    Sperrungen und lokale Umleitung werden ausgeschildert // Restarbeiten werden im Anschluss noch etwa zwei Wochen dauern

    Nächster Schritt beim Ausbau der Ortsdurchfahrt Steinach (Ortenaukreis) auf der L 103 in Steinach zwischen dem Ortseingang und der Bahnunterführung: Im gesamten Streckenabschnitt der Welschensteinacher Straße wird die Asphaltfeindecke aufgebracht. Wenn das Wetter mitspielt, soll der Deckeneinbau am Samstag, 17. März, ausgeführt werden. Auch einen Ausweichtermin hat das Regierungspräsidium mit Samstag, 7. April, bereits genannt.

    Für den Deckeneinbau ist eine Vollsperrung zwischen Samstagmorgen und Sonntagmorgen, jeweils 6 Uhr, notwendig. Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer im eigenen Interesse, Sperrungen und ausgeschilderte Umleitungen zu beachten.

    Der Einbau der Asphaltdeckschicht erfolgt vom Ortseingang Steinach von Welschensteinach kommend bis zur Unterführung der Schwarzwaldbahn von Offenburg Richtung Hausach. Die beauftragte Baufirma wird alle betroffenen Anwohner und Anlieger per Handzettel über den genauen Ablauf rechtzeitig informieren. Die Asphaltdeckschicht in den Einmündungsbereichen von Einetweg und Kreuzbühlstraße wird am darauffolgenden Montag eingebaut. Der Verkehr wird innerörtlich umgeleitet.

    Nach Einbau der Asphaltdeckschicht sind im gesamten Bauabschnitt noch Restarbeiten zu erledigen. Für diese Restarbeiten ist ein Zeitfenster von etwa 14 Tagen vorgesehen. Mit Verkehrsbehinderungen und Einengungen entlang der L 103 ist in diesem Zeitraum weiterhin zu rechnen. Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen.

     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de