Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    20.06.2018
    Erster Spatenstich für die Tank- und Rastanlage Rötenbach an der B 31 (Friedenweiler, Breisgau-Hochschwarzwald)
    Regierungspräsidentin Schäfer: „Wichtiger Baustein für die Verkehrsinfrastruktur im Hochschwarzwald
     Foto: Spatenstich, RP Pressestelle

    Gemeinsam mit der Investorin Katrin Vollmer und dem Friedenweiler Bürgermeister Josef Matt hat Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer heute (Mittwoch, 20. Juni) mit dem ersten Spatenstich den Bau der Tank- und Rastanlage Rötenbach (Friedenweiler, Breisgau-Hochschwarzwald) freigegeben. „Neben dem dreispurigen Ausbau der B 31 ist diese Tank- und Rastanlage ein wichtiger Baustein für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur im Hochschwarzwald. Der Lkw-Verkehr auf der B 31 hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Gerade die Lkw-Fahrer benötigen auf ihrer Fahrt durch den Schwarzwald eine Möglichkeit, sich auszuruhen und dabei eine Raststätte mit Einkaufs- und Ruhemöglichkeit vorzufinden. Aber auch für den touristischen Verkehr ist die neue Raststätte eine wichtige Verbesserung.“ Schäfer zeigte sich überzeugt, dass sich mit der Rastanlage auch die Sicherheit auf dieser viel befahrenen Strecke verbessern wird. 

    Die Regierungspräsidentin dankte der Investorin Katrin Vollmer für Ihr Engagement, insbesondere aber auch der Gemeinde Friedenweiler und ihrem Bürgermeister für die kooperative Zusammenarbeit bei der Suche nach einem geeigneten Standort. Dabei machte sie deutlich, dass die Tank- und Rastanlage in Rötenbach Vorbildcharakter für weitere Anlagen an den vielbefahrenen Bundesstraßen in der Region haben wird.

    Die neue Tank- und Rastanlage soll Ende 2019 für den Verkehr freigegeben werden. Dann werden dort auch 40 Lkw-Stellplätze zur Verfügung stehen. Die Gesamtkosten für die Anlage liegen bei rund 10,2 Millionen Euro, von denen 9,4 Millionen Euro der Bund und 800.000 Euro die Privatinvestorin Katrin Vollmer trägt, die darüber hinaus angrenzend einen Gastronomie- und Beherbergungsbetrieb plant. Auftragnehmer ist die Arbeitsgemeinschaft Storz/Strabag/Joos. 

    In der Bauphase sind Verkehrsbeschränkungen an der B 31 unvermeidlich, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums. So müsse bis Ende 2018 einer der drei Fahrstreifen auf der B 31 gesperrt und als Baustellenzufahrt genutzt werden. Mit dem Bau der Tankstelle soll voraussichtlich im September 2018 begonnen werden. 

    Seit April laufen parallel die Bauarbeiten zum dreispurigen Ausbau der B 31 zwischen Rötenbach und Löffingen. Hier werden zunächst drei Brücken verbreitert. Die erste Brücke ist derzeit im Bau. Im nächsten Jahr folgen die beiden anderen. Der Ausbau soll im Jahre 2021 abgeschlossen sein.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de