Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    26.06.2018
    Brückensanierungen an der B 3 in Offenburg (Ortenau) gehen in die nächste Phase
    Neue Verkehrsführung wegen Baustellen bis April 2019 // Normabrücke und Brücke über Messe werden saniert

    Nachdem die Sanierung der sog. Norma-Brücke pünktlich abgeschlossen werden konnte, wird der Verkehr ab Mittwoch, 4. Juli auf den sanierten Teil der
    B 3 umgelegt. Für den nächsten Bauabschnitt wird gleichzeitig die Auffahrtsrampe von der Ahornallee bzw. Südring in Richtung B 3 gesperrt. Von Montag, 2. Juli, bis Freitag, 6. Juli, werden zudem in den Nachtstunden die Gerüste im Brückenbereich über der Schutterwälder Straße (L 99) an der Westseite abgebaut und an der Ostseite wieder aufgebaut. Der Verkehr auf der L 99 wird wieder per Ampel geregelt.

    Wieder geöffnet wird die Auffahrt vom Norma-Kreisel (L 99) auf die B 3. Der Verkehr wird mit einer Stopp-Stelle in die Bundesstraße eingeleitet. Die Umleitung zur B 3 und der A 5 erfolgt über den Südring auf die L 99. Die Bauarbeiten an der Norma-Brücke werden voraussichtlich im Ende September  abgeschlossen sein. Wie das RP mitteilt, werden zwei Brücken komplett saniert. Zudem wird die marode Lärmschutzwand abgebrochen und durch eine drei Meter hohe neue Lärmschutzwand ersetzt. Damit werde der Lärmschutz deutlich erhöht. 

    Gleichzeitig beginnen die Sanierungsarbeiten an der Ostseite der Brücke an der B 3 über die Bahn, den Messeplatz und den Pappelweg (sog. Tausendfüßler). Auch diese Brücke wird komplett saniert, erhält einen neuen Lärmschutz und im Bahnbereich einen neuen Berührschutz, jeweils 2,50 Meter hoch. Im Anschluss an die Sanierung folgt der Straßenbau im Bereich der B 3 und der Auffahrtsrampe. Diese Brücke soll im Frühjahr 2019 fertig saniert sein. Die Lärmschutzwand soll noch in diesem Jahr fertig werden. 

    Den Gesamtauftrag für die Baumaßnahme hat die ARGE B+S Bauwerkserhaltung GmbH Bietigheim/VOGEL-Bau GmbH Lahr erhalten. Die Kosten belaufen sich auf für 2,7 Millionen.

    Das RP bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die unvermeidlichen Verkehrsbeschränkungen und Belästigungen durch die Baustelle.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de