Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 9
    20.07.2018
    Bürgerinformationsabend zu geologischen Forschungsbohrungen bei Winterstettenstadt (Kreis Biberach)
     Karte: Standort Bohrung

    Am Donnerstag, 26. Juli, um 19 Uhr findet im Rief-Haus in Winterstettenstadt eine Informationsveranstaltung zu den für Herbst 2018 geplanten, geologischen Forschungsbohrungen statt. Dazu laden das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG), das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau im Regierungspräsidium Freiburg (LGRB) und die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (ALU) herzlich ein. 

    Ab voraussichtlich Oktober 2018 werden bei Winterstettenstadt drei bis zu 200 Meter tiefe Bohrungen für wissenschaftliche Zwecke abgeteuft, um neue Kenntnisse über den Aufbau des Untergrundes in der Region zu gewinnen. Im Vorfeld der Bohrungen wurden bereits umfassende seismische Untersuchungen durchgeführt. Damit wird die Struktur des Untergrundes dargestellt. So lässt sich Genaueres über die Umweltbedingungen in der Eiszeit und die Entwicklung des Klimas in der Region sagen.

    Dr. Ulrike Wielandt-Schuster vom LGRB gibt in ihrem Vortrag Einblicke in die durch die Eiszeiten geprägte Geologie Oberschwabens. Prof. Dr. Frank Preusser von der ALU Freiburg zeigt, welche wissenschaftlichen Fragen mit Hilfe der Bohrungen beantwortet werden sollen. Über die geplanten Bohraktivitäten sowie die geophysikalischen Untersuchungen, die im Vorfeld zur Vorbereitung der Bohrungen bereits durchgeführt wurden, berichtet Dr. David Tanner vom LIAG.  

    Interessierte Bürger und Medienvertreter sind zur Veranstaltungen herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen über den aktuellen Stand der Forschungsarbeiten im Tannwald-Becken gibt es auf der Homepage des Regierungspräsidiums Freiburg (www.rp-freiburg.de) unter der Rubrik „Aktuelles“.

    Foto_Seismische_Messungen.jpgFoto_Seismische_Messungen.jpg


Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de