Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 2
    23.07.2018
    Regierungspräsidium Freiburg leitet Plangenehmigungsverfahren für die Einrichtung einer Lkw-Parkspur auf der Autobahn-Grenzbrücke (N2 / A5) bei Weil am Rhein ein
    Planunterlagen werden ab 25. Juli zur Einsichtnahme ausgelegt

    Das Schweizerische Bundesamt für Straßen beabsichtigt auf der Autobahn-Grenzbrücke bei Weil am Rhein südlich der Gemeinschaftszollanlage eine Lkw-Parkspur einzurichten. Die Parkspur soll als Warteraum vor der Zollabfertigung dienen. Da sich die Brücke auf deutschem Hoheitsgebiet befindet, hat das eidgenössische Bundesamt für Straßen beim Regierungspräsidium Freiburg die Genehmigung der Maßnahme beantragt.

    Im ersten Schritt leitet das Regierungspräsidium Freiburg (RP) jetzt das Anhörungsverfahren ein. Die Pläne liegen von Mittwoch, 25. Juli, bis Donnerstag, 13. September, im Rathaus von Weil am Rhein zur Einsichtnahme aus. Die Auslegung soll allen Betroffenen und Interessierten die Gelegenheit geben, sich über die Planung zu informieren. Die Auslegung wird in der Stadt Weil am Rhein am 24. Juli öffentlich bekannt gemacht. Dabei wird auch über die Möglichkeit zur Erhebung von Einwendungen informiert werden.

    Das Projekt sieht vor, den Verkehr auf der Brücke neu zu ordnen: Durch Wegfall der Standspur auf der Westseite der Brücke kann nach  Verschiebung der wie bisher fünf Fahrspuren eine Parkspur für Lkw auf der Ostseite eingerichtet werden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird die zulässige Geschwindigkeit auf der Brücke von 80 auf 60 Kilometer pro Stunde reduziert. Damit die Fahrer ihre Fahrzeuge während der Wartezeit verlassen können, wird neben der Parkspur ein Dienststeg an die Brücke angebaut. Grund für Einrichtung der Parkspur ist, dass der Mietvertrag für die Fläche der provisorisch erweiterten Zollanlage (PEZA) unterhalb der Brücke ausläuft, weil dort andere Nutzungen vorgesehen sind.
    Unabhängig von dem beantragten Verfahren für die Einrichtung der Lkw-Parkspur wird das Schweizer Bundesamt für Straßen bereits im August mit nicht genehmigungsbedürftigen Sanierungsarbeiten an der Grenzbrücke beginnen.
    Die Auslegungsunterlagen zur Lkw-Parkspur und zum Dienststeg können ab dem Beginn der Auslegung auch auf der Internetseite des RP (www.rp-freiburg.de) unter „Aktuelles“ eingesehen und heruntergeladen werden. Es handelt sich dabei unter anderem um Erläuterungen zum Projekt und Pläne und sowie eine schalltechnische Untersuchung.

    Übersichtsplan (pdf, 2 MB)
     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de