Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    06.08.2018
    Massive Schäden an den Dehnfugen auf A 81 am Autobahnkreuz Hegau: Umleitungen und teilweise Sperrungen ab Montag, 13. August bis Ende Oktober notwendig
    Arbeiten werden kurzfristig notwendig

    Das Regierungspräsidium Freiburg berichtet über kürzlich festgestellte massive Schäden an den Dehnfugen der Brücken am Autobahnkreuz Hegau der A 81, die eine umgehende Sanierung notwendig machen. Dazu sind ab Montag, 13. August, Umleitungen und abschnittsweise Vollsperrungen notwendig, da bis Ende Oktober die Übergänge an insgesamt vier Brücken instand setzen und in Teilen austauschen.

    In einem ersten Bauabschnitt, ab Montag, 13. August, wird die Richtung aus Stuttgart nach B33/Konstanz am Kreuz Hegau voll gesperrt. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum über die Anschlussstelle Singen umgeleitet und von dort wieder auf die B 33 in Richtung Konstanz geführt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 26. August andauern.

    Nach Fertigstellung der Reparatur an dieser Brücke werde die Arbeiten an den Übergangen in Fahrtrichtung Singen weitergeführt. Auch diese Arbeiten werden unter Vollsperrung ausgeführt, sodass die Richtung Singen/Schaffhausen ab 27. August bis zum 9. September voll gesperrt werden muss. Der Verkehr wird für diesen Zeitraum über die Anschlussstelle Engen geleitet und von dort über die A 81 Richtung Singen/Schaffhausen geführt. Auch die Zufahrt von der B 33 in Richtung Singen/Schaffhausen wird in diesem Zeitraum nicht möglich sein. Auch dieser Verkehr wird über die Anschlussstelle Engen geleitet.

    In der dritten Bauphase mit einer nächtlichen Vollsperrung der Fahrbeziehung Stuttgart nach Stockach vom 27. auf den 28. September beginnt dann die Instandsetzung der Übergänge des Tangentenbauwerks über die A 81 in Fahrtrichtung Stockach. Die Nachtsperrung wird für den Aufbau einer Arbeitsrampe genutzt. Diese ermöglicht es, den Verkehr ungehindert mit maximal Tempo 60 über die Baustelle zu führen. Diese Verkehrsführung wird dann vom 28. September bis voraussichtlich zum 14. Oktober eingerichtet bleiben.

    Im finalen Abschnitt muss dann die Strecke Stuttgart Richtung Singen am Kreuz Hegau für die Sanierung der letzten Übergänge nochmals bis 31. Oktober voll gesperrt werden. Die Umleitung des Verkehrs aus Richtung Stuttgart erfolgt bei beiden Vollsperrungen über die Anschlussstelle Singen. Das Regierungspräsidium Freiburg bitte die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und wird die Behinderungen auf das notwendigste Maß beschränken. Trotzdem wird ortskundigen Autofahrerinnen und Autofahrern während der Bauphase empfohlen, sich über Verkehrsfunk und über Internet aktuell über die jeweilige Lage zu informieren und gegebenenfalls alternative Wege zu benutzen.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de