Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    23.08.2018
    „Schiesserknoten“ in Stockach (Kreis Konstanz) wird saniert
    Regierungspräsidium: Sperrungen und Umleitungen bis November

    Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) saniert die Kreuzung „Schiesserknoten“ (B31/B313) in Stockach (Kreis Konstanz). Gleichzeitig bauen die Stadtwerke an der Kreuzung neue Gas- und Wasserleitungen. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 17. September, und sollen Anfang November abgeschlossen sein. Um die Belastungen auf die Verkehrsteilnehmer und die Anlieger zu minimieren, wird die Sanierung der Kreuzung in drei Bauabschnitte mit unterschiedlichen Verkehrsführungen aufgeteilt, heißt es in einer Pressemitteilung des RP.     

    Zunächst werden am westlichen Fahrbahnrand in der Radolfzeller Starße / Heinrich-Fahr-Straße (B 313) sowie über die komplette Fahrbahn in der Goethestraße (B 31) zwischen Gaswerkstraße/Industriestraße und „Schiesserknoten“ Fräs- und Rückbauarbeiten, Gas- und Wasserleitungsarbeiten durchgeführt. In diesem Bauabschnitt wird der Asphalteinbau in der Goethestraße ebenfalls komplett abgeschlossen sein. Die Goethestraße wird ab der Gaswerkstraße/Industriestraße voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung B 313 wird innerörtlich über die Industriestraße umgeleitet. Der Verkehr in die Gegenrichtung wird ebenfalls über die Industriestraße umgeleitet. Der Verkehr zwischen Orsingen-Nenzingen bzw. Autobahnanschluss „Stockach West“ und Tuttlingen bzw. Meßkirch wird weiterhin über die B 313 geführt.      

    Von Mitte Oktober bis Anfang November wird der Asphalt in zwei Bauabschnitten auf der westlichen und östlichen Fahrbahnseite der Radolfzeller Straße bzw. der  Heinrich-Fahr-Straße eingebaut. Je nach Baufortschritt wird nach ca. einer Woche der Verkehr auf die westliche Fahrbahnseite umgelegt. In diesem Zeitraum wird auch der Bahnübergang der Hohenzollerischen Landesbahn auf der Goethestraße saniert. Die Radolfzeller Straße bzw. die Heinrich-Fahr-Straße werden deswegen im Bereich des „Schiesserknotens“ nur in Richtung Tuttlingen und Meßkirch befahrbar sein. Der Verkehr in Richtung Orsingen-Nenzingen und Autobahnanschluss „Stockach West“ wird über Nellenburgstraße, Jaques-Schiesser-Straße und Kindergartenstraße umgeleitet. Die Goethestraße wird zwischen Industriestraße und „Schiesserknoten“ weiterhin voll gesperrt sein. Der Verkehr in Richtung B 313 wird wie bereits im ersten Bauabschnitt innerörtlich über die Industriestraße umgeleitet.

    Die Neubauleitung Singen im RP bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und Belastungen.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de