Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    10.10.2018
    Lärmschutzwände an der B 317 bei Schopfheim werden saniert
    Bundesstraße bis Ende des Jahres tagsüber nur einspurig befahrbar // Verkehr wird per Ampel geregelt // Innerörtliche Umleitung über Schwarzwaldstraße

    Am Montag, 15.Oktober, beginnt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mit der Sanierung der Lärmschutzwand an der B 317 im Bereich der Ortsumfahrung Schopfheim. Bis Ende des Jahres werden zwischen den Anschlussstellen Schopfheim-Fahrnau und Schopfheim-Mitte auf einer Länge von drei Kilometer insgesamt zehn Abschnitte der Lärmschutzwand saniert.    

    Der Verkehr wird im jeweiligen Baustellenbereich einspurig per Ampel geregelt. Während des Berufsverkehrs wird die Ampelschaltung je nach Bedarf angepasst. Nachts wird der Ampelbetrieb aufgehoben und der Begegnungsverkehr wieder zugelassen. Der Verkehr im Bereich der Anschlussstelle B 518 (Wehrer Straße) und Schopfheim Mitte wird innerörtlich über die Schwarzwaldstraße geführt, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.    

    Die durch die Witterung beschädigten Lärmschutzelemente werden komplett ausgebaut und entsorgt. Die neuen Lärmschutzelemente werden zeitlich versetzt eingebaut. Ausgetauscht werden ca. 2000 Quadratmeter. Die einzelnen Bauteile, von denen sich sieben in Fahrtrichtung Lörrach und drei in Fahrtrichtung Zell i. W. befinden, sind zwischen ca. 40 und 200 Meter lang.  

    „Schon am kommenden Montag, 15.Oktober, stellen wir die Hinweisschilder für die Umleitungen und Verkehrsbeschränkungen auf. Zuerst werden die vier Abschnitte der Lärmschutzwände in Richtung Lörrach abgerissen und entsorgt. Die weiteren sechs Abschnitte erfolgen im Wechsel Richtung Zell im Wiesental und wieder Richtung Lörrach, in jeder Richtung drei Abschnitte. Der Wiedereinbau erfolgt ab Ende November  in gleicher Reihenfolge wie der Abriss und soll bis Jahresende abgeschlossen sein“, erläutert Peter Schellhammer, Projektleiter im RP.   

    Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten.  

    Die Arbeiten für die Sanierung der Lärmschutzwände werden von der Firma Heim Infrastrukturbau GmbH in Göppingen - Voralb durchgeführt. Die Gesamtkosten betragen ca. 750.000 Euro.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de