Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    18.10.2018
    Umleitung in Weil am Rhein sorgt für Unmut
    Regierungspräsidium bittet um Verständnis für weite Umwege wegen der Sanierung der Brücke an der B 532 über den Rangierbahnhof

    Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) hat in einer Pressemitteilung noch einmal um Verständnis für die unvermeidlichen Umleitungen wegen der Sanierung der Brücke an der B 532 über den Rangierbahnhof in  Weil am Rhein gebeten. 

    So seien die beiden mit Ampeln gesteuerten Stauräume unter der Friedensbrücke und auf der B 317 vor der Friedensbrücke, eingerichtet worden, um einen möglichst guten Verkehrsfluss am sog. Schlaufenkreisverkehr neben der Einkaufsinsel zu gewährleisten, so die Straßenbaubehörde im RP. 

    Bei der Umleitung für den aus Westen kommenden Verkehr seien folgende Gründe maßgeblich gewesen, den Verkehr in Eimeldingen mit einer Baustellenampel zu steuern: Auf dieser Kreisstraße fahren im Schnitt (ohne Umleitungsverkehr) 4.000 Fahrzeuge am Tag, durch die Umleitungsstrecke kommen dazu noch rund 2.500 bis 3.500 Fahrzeuge am Tag mehr dazu. Auf der B 3 fahren pro Tag 14.500 Fahrzeuge. An der Kreuzung Kreisstraße (K6326) und Bundesstraße (B3) in Eimeldingen Treffen sich so – während der Umleitung der B 532 – täglich rund 21.000 bis 22.000 Fahrzeuge. Diese Situation wird durch die Baustellenampel geregelt. Dabei gilt für die Verkehrsteilnehmer auf der B 3 und der K 6326, dass in sämtliche Richtungen, in welche man schon vor dem Aufstellen der Ampel fahren durfte, auch jetzt weiterhin fahren darf, nur eben erst bei grün. Für die Anlieger der Liegenschaften gegenüber der Kreisstraße (Hauptstraße 30 A und 30 B) ergeben sich zwei grundsätzliche Änderungen. Beim Ausfahren auf die B 3 muss grundsätzlich immer beim neuen Stoppschild angehalten werden, alle anderen Fahrzeuge, Fußgänger und Radfahrer haben immer Vorfahrt und es darf grundsätzlich nur noch nach rechts auf die Bundesstraße eingefahren werden. Dies ist notwendig, da die Zeiten in denen alle Ampeln gleichzeitig rot zeigen nur wenige Sekunden beträgt und es in dieser Zeit nicht möglich ist, in die B 3 nach links einzufahren.  

    Der Verkehr von Osten kommenden, wird über eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke südlich auf die B 532 geführt. Das RP empfiehlt, die Baustelle großräumig über die A 5 und A 98 zu umfahren.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de