Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    14.11.2018
    Ortsdurchfahrt Renchen (B 3, Ortenau) von Dienstag, 20. November bis Donnerstag, 22. November gesperrt
    Regierungspräsidium Freiburg saniert Fahrbahndecke

    Im Zuge der Brückensanierung an der Rench- und Mühlbachbrücke erneuert das Regierungspräsidium (RP) Freiburg wie bereits angekündigt auch die Fahrbahndecke der B 3 in der Ortsdurchfahrt Renchen. Hierzu muss die Ortsdurchfahrt zwischen dem südlichen Kreisverkehr und dem Rathaus vom Dienstagnachmittag, 20. November um 15 Uhr bis Donnerstagmorgen, 22. November, 6 Uhr voll gesperrt werden.  Für den überörtlichen Verkehr ist durch die laufende Brückensanierung bereits eine Umleitung über die Vogesenstraße und die K 5312 eingerichtet. 

    Das Regierungspräsidium bittet betroffene Anlieger, benötigte Fahrzeuge außerhalb des Sanierungsabschnittes abzustellen, da während der Arbeiten die Grundstücke entlang der Hauptstraße nicht angefahren werden können. 

    Die Sanierungsarbeiten beginnen am Dienstagnachmittag, 20. November, um 15 Uhr mit dem Aufbringen des Haftklebers. Das RP weist ausdrücklich darauf hin, dass die Fahrbahn ab diesem Zeitpunkt auf keinen Fall mehr betreten werden darf, da der aufgebrachte Haftkleber zu Verschmutzungen von Schuhen und Kleidung führen kann. Ab Mittwochmorgen, 21. November, wird dann die Asphaltdeckschicht eingebaut. Um Schäden im neuen Fahrbahnbelag zu vermeiden, muss dieser mehrere Stunden auskühlen. Daher kann die Vollsperrung erst am Donnerstagmorgen, 22. November, gegen 6 Uhr wieder aufgehoben werden. 
    Wenn die neue Asphaltdecke eingebaut ist, finden noch Restarbeiten im Fahrbahnbereich statt. Der Verkehr kann mit Ausnahme lokaler Einschränkungen im Ortskern jedoch wieder fließen. Die Vollsperrung im Bereich der beiden Brücken muss insbesondere für den Rückbau der Fußgängerbehelfsbrücke und sonstigen Restarbeiten jedoch voraussichtlich bis 30. November aufrechterhalten bleiben.

    Für die letztmaligen Behinderungen aufgrund dieser Maßnahme, bittet das RP die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de