Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 1
    14.12.2018
    Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer weiht Neubau des Kindergartens „Löwenzahn“ ein
    Kindertagesstätte bietet 20 Plätze für Drei- bis Sechsjährige in der Bissierstraße 3a // Nachhaltiger Neubau nach nur sieben Monaten fertig
     KiGa-Neubau

    Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hat bei einer Feierstunde am heutigen Freitag (14. Dezember) den neuen Kindergarten „Löwenzahn“ des Regierungspräsidiums Freiburg vor zahlreichen Gästen eingeweiht. Die Kindertagesstätte in der Bissierstraße 3a für Drei- bis Sechsjährige bietet maximal 20 Plätze für eine Ganztagsbetreuung für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg.

    Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer: „Wir haben den Anspruch, für unsere  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein guter Arbeitgeber zu sein. Eine arbeitsplatznahe Kita mit zeitlich flexibler Kinderbetreuung ist ein wesentlicher Baustein für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ich freue mich, dass nun möglich ist, eine Betreuung der Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kleinkindalter bis zum Schuleintritt anbieten zu können.“

    Schon 2011 ging die RP-Kita „Löwenzahn“ für unter Dreijährige mit 20 Plätzen an den Start. „Der Elternwunsch nach einer nahtlosen Betreuung vom Kleinkindalter bis zum Schuleintritt wurde rasch artikuliert. Wir sind sehr froh, dass dies nun nach längerer Planung möglich geworden ist und dass wir uns erfolgreich für den Ausbau des Angebot in der Kinderbetreuung eingesetzt haben“, sagte Bärbel Schäfer. „Umso schöner ist es, dass der Neubau nach nur sieben Monaten fertig geworden ist.“

    Mit den Bauarbeiten ging es im März los. Bei der Planung und Bauausführung erhielt das Regierungspräsidium die Unterstützung vom Amt Freiburg des Landesbetriebs Vermögen und Bau. Um Kosten zu sparen, orientierte sich die Planung an einer in Schwäbisch Gmünd bereits vorhandenen Kinderkrippe und wurde lediglich an die Freiburger Erfordernisse angepasst. Durch vorgefertigte Elemente aus Holz ist der Neubau nachhaltig. Das gilt auch für die Fassade: Sie besteht aus Hölzern der heimischen Weißtanne.

    Finanziert wurde der Bau vom Regierungspräsidium und bezuschusst aus dem Investitionsprogramm des Bundes zur Kinderbetreuungsfinanzierung. 1,2 Millionen Euro kostet der Neubau, davon trug der Bund 124.000 Euro durch die Förderung. Als Träger ist das Jugendhilfswerk Freiburg (e.V.) im Einsatz. Die Aufgabe des Trägers umfasst nicht nur die Betreuung, Bildung und Erziehung der Kinder, sondern auch die sprachliche Förderung – zum Beispiel durch frühkindliche Bildung wie die Vermittlung von Französisch. Bärbel Schäfer: „Wir sind froh, einen kompetenten und engagierten Partner für die Kinderbetreuung gewonnen zu haben, mit dem wir bereits gute Erfahrungen im Betrieb der Kita gemacht haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“ Die Kinder nutzen den Neubau bereits seit Oktober 2018.

    Neben der Regierungspräsidentin gratulierten Karl-Heinz Bühler, Leiter des Amts für Vermögen und Bau in Freiburg, die Leiterin des Amts für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Freiburg, Gabriele Wesselmann, und der Vorsitzende des Jugendhilfswerks Freiburg, Ulrich Gruler, zur Fertigstellung des neuen Kindergartens. Auch die Kinder zeigten mit einem kleinen Auftritt, dass sie sich über den Abschluss der Arbeiten freuten.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de