Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    06.02.2019
    Rosskastanie an der L 192 bei Öhningen-Kattenhorn muss gefällt werden
    Regierungspräsidium wird am selben Standort einen neuen Baum pflanzen // Das Naturdenkmal weist nach Sturm erhebliche Schäden auf

    Die mehr als 150 Jahre alte Rosskastanie an der L 192 bei Öhningen-Kattenhorn (Kreis Konstanz) mit dem mächtigen Stammdurchmesser von 3,70 Meter muss gefällt werden, so das Regierungspräsidium Freiburg (RP) in einer Pressemitteilung, das derzeit den Radweg zwischen Öhningen und Wangen baut. 

    Ein Gutachten aus dem Jahr 2017 hatte zunächst ergeben, dass das Naturdenkmal noch vital und verkehrssicher sei. Bei einer Nachuntersuchung nach einem starken Sturm im August 2018 kam der beteiligte Gutachter jedoch bei einer weiteren Besichtigung Ende August wegen der Sturmschäden zu dem Schluss, dass der Baum mittelfristig nicht mehr erhalten werden kann. Der Baum hatte durch den Sturm einen Teil seiner Krone verloren und die Vitalität des Baumes wurde aufgrund der bislang nicht erkennbaren Schäden durch versteckten Pilzbefall und Morschungen als wesentlich geringer eingeschätzt. Aus Gründen der langfristigen Verkehrssicherung wurde daher entschieden, die Kastanie zu fällen.

    Die zuständige Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes Konstanz und die Gemeinde Öhningen als Eigentümer haben sich dieser Auffassung angeschlossen und haben daher die Fällung der Kastanie genehmigt. Die Neubauleitung Singen des RP hat der Naturschutzbehörde zugesichert, am selben Standort einen geeigneten großen landschaftstypischen Baum zu pflanzen. Der Antrag der Gemeinde Öhningen, eine rotblühende Kastanie zu pflanzen, werde derzeit geprüft, heißt es aus dem RP. Der Baum wird im Rahmen der Ausgleichs- und Gestaltungsmaßnahmen zum Straßenbau gepflanzt.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de