Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    22.02.2019
    Update zur Planung der Ortsumfahrung Espasingen (B 34): Planfeststellungsverfahren soll noch im Frühjahr wieder aufgenommen werden
    Notwendige naturschutzrechtliche Untersuchungen gestalten sich umfangreicher und brauchen mehr Zeit

    Bei der Planung der Ortsumfahrung Espasingen in der Stadt Stockach (Kreis Konstanz) korrigiert das Regierungspräsidium Freiburg den aktuellen Zeitplan. Hintergrund ist, dass die notwendigen naturschutzrechtlichen Untersuchungen umfangreicher und zeitlich länger ausgefallen sind als ursprünglich geplant, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde. Dadurch kann das derzeit ruhende Planfeststellungsverfahren erst im Frühjahr 2019 wieder aufgenommen werden statt wie bisher vorgesehen bereits zu Jahresbeginn.

    Die technischen Unterlagen für die geplante Offenlage sind bereits fertig, teilt das Regierungspräsidium mit. Auch die Daten der naturschutzrechtlichen Untersuchungen liegen inzwischen weitgehend vor. Allerdings müssen diese noch fertig gestellt und in den Planentwurf eingearbeitet werden. „Wir arbeiten in enger Abstimmung mit den beauftragten Fachbüros mit Hochdruck daran und werden diese Ergänzungen zeitnah abschließen“, so Projektleiterin Yvonne Guduscheit von der Neubauleitung in Singen. Als nächster Schritt steht dann die Offenlage der Planunterlagen an. Diese soll möglichst noch vor den Sommerferien erfolgen. Das Regierungspräsidium wird die Öffentlichkeit über den konkreten Zeitpunkt rechtzeitig und umfassend informieren.

    „Da die Antragstrasse vor allem in naturschutzrechtlicher Hinsicht anspruchsvoll ist, setzen wir alles daran, alle Aspekte umfassend und detailliert aufzubereiten“, so Guduscheit. Während der Offenlage sind die Träger öffentlicher Belange und Betroffenen zur Stellungnahme aufgefordert, um ihre Interessen einzubringen. Sie bilden die Grundlage für das Planfeststellungsverfahren, an dessen Ende ein Beschluss über das Baurecht steht.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de