Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    18.03.2019
    Regierungspräsidium Freiburg tauscht ab Montag, 25. März, defekte Dehnfuge an der L113 über den Leopoldskanal bei Riegel (Kreis Emmendingen) aus
    Ampelregelung wird in Stoßzeiten für Wartezeiten sorgen // Abschluss soll am 12. April sein

    Das Regierungspräsidium Freiburg tauscht ab Montag, 25. März an der Brücke der L113 über den Leopoldskanal bei Riegel (Kreis Emmendingen) die defekte Dehnfuge aus. Weil sich in diesem Bereich die Einmündung der K 5114 aus Richtung Teningen sowie die Anschlussstelle zur A 5 befinden, muss wegen der Ampelregelung in den Stoßzeiten mit Wartezeiten gerechnet werden, so die Behörde in einer Pressemitteilung.

    Wegen des kaputten Übergangs auf der Ostseite gilt zurzeit Tempo 30 auf der Brücke. Der defekte Übergang soll nun ausgebaut und erneuert werden. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die von Teningen nach Endingen unterwegs sind, sollten während der Baustelle am besten über die L116 und Bahlingen am Kaiserstuhl ausweichen und das Nadelöhr besser umfahren. Das Ganze kostet 50.000 Euro und wird von der Firma Schreiber Brücken und Dehntechnik aus Meinhardt ausgeführt. Die Baustelle wird bis zum 12. April dauern.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de