Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    01.04.2019
    Regierungspräsidium Freiburg saniert die L 173 zwischen Unterkirnach und Vöhrenbach (Schwarzwald-Baar-Kreis)
    Fünf Kilometer langes Teilstück zwischen Friedrichshöhe und Unterkirnach wird ab Montag, 6. Mai, instand gesetzt // Vollsperrung notwendig

    Erfreuliche Nachrichten hat das Regierungspräsidium Freiburg in Sachen Sanierung der L 173 zwischen Unterkirnach und Vöhrenbach (Schwarzwald-Baar-Kreis): Wie die Behörde in einer Pressemitteilung schreibt, kann die Instandsetzung des etwa fünf Kilometer langen Teilstücks zwischen Unterkirnach und Friedrichshöhe im Frühjahr beginnen. Baubeginn ist Montag, 6. Mai.

    Die Auftragshöhe beläuft sich auf rund 2,6 Millionen Euro brutto. Darin enthalten ist die Erneuerung der Fahrbahn bis zur Friedrichshöhe einschließlich der Umfahrung Unterkirnach. Auch Bauwerke und Straßenentwässerung werden auf den neuesten Stand gebracht. Alles kann in einem Rutsch erledigt werden. Bis Ende September 2019 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. „Ich freue mich, dass es nun möglich ist, diese Baumaßnahme anzugehen und damit insbesondere für die Gemeinde Unterkirnach ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung geht“, so Referatsleiter Peter Spiegelhalter vom Baureferat Ost des Regierungspräsidiums Freiburg in Donaueschingen.

    Die Arbeiten werden größtenteils unter Vollsperrung der Fahrbahn ausgeführt. Die Umleitung erfolgt über die K 5728 Unterkirnach, die L 175 Rohrbachsiedlung und zurück auf die L 173 Richtung Furtwangen/Vöhrenbach.

    Der Belagseinbau ist witterungsabhängig, weshalb kurzfristig zeitliche Verzögerungen auftreten können. Das RP bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Belastungen.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de