Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    02.05.2019
    Baustelle am Zubringer Mitte (B 31a) in Freiburg
    In Höhe der Güterbahnbrücke werden die Trogbauwerke saniert // Dreisamradweg FR 1 wird gesperrt // Radverkehr wird umgeleitet

    Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) saniert ab Montag, 6. Mai, die beiden Trogbauwerke am Zubringer Mitte in Freiburg (B 31a) auf Höhe der Güterbahnbrücke bei Haslach. Dabei wird der jeweilige Standstreifen für ca. 400 Meter mit Betonleitwänden abgesperrt. Die Fahrspuren werden nur geringfügig schmaler.

    Lediglich für die Sanierung der Schächte muss die jeweilige Überholspur auf einer Länge von ca. 60 Metern für jeweils ca. zwei Wochen gesperrt werden. In diesem Zeitraum wird die Fahrbahn verschwenkt und der Standstreifen als Fahrspur mitgenutzt. Das RP werde vor Beginn dieser Bauarbeiten rechtzeitig informieren, da mit leichten Verkehrsbehinderungen zu rechnen sei.

    Der Radweg von der Ferdinand-Weiß-Straße bis zum Dreisamradweg (FR1) muss für die gesamten Schachtsanierungsarbeiten außerhalb des Zubringers gesperrt und umgeleitet werden. Die Umleitung beginnt bereits bei der Brücke an der Ferdinand-Weiß-Straße und wird unterhalb der Brücke auf die andere Seite der Güterbahnlinie bis zum Dreisamradweg FR 1 weitergeführt.

    Begonnen wird zunächst mit dem Trog auf der stadtauswärts führenden Seite des Zubringers. Mitte Juni ist dann die Sanierung des Trogs auf der gegenüberliegenden Seite an der Reihe. Die gesamte Sanierung soll Ende Juli abgeschlossen sein.

    Saniert werden die schadhaften Sammelleitungen zur Straßenentwässerung in den Trogbauwerken sowie des Transportkanals unter der Dreisam, für den ein sog. Schlauchliner eingebaut wird. Zudem werden Regenwasser- und Kontrollschächte im Bereich der Tröge saniert.

     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de