Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    27.05.2019
    Dreisambrücke an der L 116 bei March-Neuershausen (Brsg.-Hochschwarzwald) wird abgebrochen
    Bauarbeiten beginnen am Montag, 3. Juni // Letzte Überbleibsel der alten Landesstraße werden entfernt

    Die Dreisambrücke im Marcher Ortsteil Neuershausen (L 116, Brsg.-Hochschwarzwald) wird inklusive der beiden Zufahrtsrampen abgebrochen. Damit werden die Straßenbauarbeiten im Zuge der neuen Ortsumfahrung Bötzingen abgeschlossen, heißt es aus dem Regierungspräsidium Freiburg (RP). Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 3. Juni, und sollen bis Ende September beendet sein.

    Während der gesamten Bauzeit wird die Verbindung des Dreisamradweges mit Hilfe eines provisorischen Wegs aufrechterhalten. Im Bereich des Herrenmühlenbachs wird im Bedarfsfall eine temporäre Rampe die Zufahrtsmöglichkeit zu den landwirtschaftlich genutzten Flächen sicherstellen.

    Zu Beginn der Bauarbeiten werden die Schutzplanken entfernt und die Straßendämme zurückgebaut. Neben der heute sichtbaren Asphaltbefestigung werden auch der tiefer liegende teerhaltige Tränkschotter sowie die alte Frostschutzschicht (Kiessand) ausgebaut. Bevor Kiessand und Dammschüttung abgefahren werden können, müssen sie vor Ort am Haufwerk beprobt und im Labor auf den Schadstoffgehalt analysiert werden. In der trockeneren Sommerzeit und abhängig vom Wasserstand der Dreisam wird die Brücke dann abgebrochen.

    Mit der Dreisambrücke werden auch zwei vorgelagerte kleinere Gewölbebrücken abgebrochen und die angrenzenden Flächen rekultiviert. Die Kosten für Abbruch und Rekultivierung belaufen sich auf rund 600.000 Euro, Auftragnehmer ist die Straßenbaufirma Joos aus Hartheim. Für die während der Bauarbeiten entstehende Beeinträchtigungen bittet das RP um Verständnis.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de