Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    24.06.2019
    Regierungspräsidium Freiburg saniert ab 1. Juli ein drei Kilometer langes Teilstück der B 27 zwischen Donaueschingen und Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis)
    Verkehr wird auf die westliche Fahrbahn verlegt // Bauarbeiten dauern bis Mitte September

    Das Regierungspräsidium Freiburg saniert ab Montag, 1. Juli ein etwa drei Kilometer langes Teilstück auf der B 27 zwischen Donaueschingen-Flugplatz und Bad Dürrheim-Hirschhalde. In den ersten Tagen werden Mittelstreifenüberfahrten hergestellt, auf beiden Seiten wird tagsüber die linke Fahrspur gesperrt. Ab 8. Juli wird die östliche Fahrbahn voll gesperrt, und gesamte Verkehr auf die westliche Fahrbahn im Gegenverkehr verlegt.

    Die Anschlussstelle zur A 864 im Baustellenbereich wird teilweise gesperrt: Es ist von der B 27 in Richtung Villingen-Schwenningen nicht möglich, auf die A 864 aufzufahren. Die Umleitung erfolgt über B27 und die B523 auf die A81. Von der A 864 kann nicht in Richtung Villingen-Schwenningen abgefahren werden. Hier erfolgt die Umleitung über die B 27 in Richtung Donaueschingen, dann geht es an der Ausfahrt Donaueschingen-Nord zurück auf die B27 in Richtung Villingen-Schwenningen.

    Die Bauzeit wird voraussichtlich zehn Wochen betragen, bis Mitte September soll nach jetzigem Zeitplan alles fertig sein. Die Baukosten betragen etwa vier Millionen Euro. Das Regierungspräsidium Freiburg bittet für die unvermeidbaren Behinderungen um Verständnis.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de