Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    23.08.2019
    Regierungspräsidium untersucht Baugrund an der B 14 bei Wurmlingen (Kreis Tuttlingen)
    Fahrbahn wird verengt // Erkundung für geplante Lärmschutzwand

    Für die weiteren Planungen der Lärmschutzwand an der B 14 bei Wurmlingen (Kreis Tuttlingen) lässt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) von Dienstag, 27. August, bis Mitte September den Baugrund erkunden. Dafür komme es sowohl an der B 14 als auch der Kapfstraße zu Verkehrsbeschränkungen. Die B 14 werde auf einer Länge von ca. 500 Metern eingeengt, sei aber weiter in beide Richtungen befahrbar. Die Kapfstraße werde auf wechselnden Abschnitten auf einer Länge 20 Metern eingeengt, die Engstelle könne jedoch passiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.

    Die geplante Lärmschutzwand entlang der B 14 beginnt von Tuttlingen aus kommend nach der Abfahrt Wurmlingen und verläuft dann entlang der Böschung auf einer Länge von ca. 500 Metern.

     

Pressestelle

 
Heike Spannagel

Pressesprecherin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

 
Matthias Henrich

Stellv. Pressesprecher
Telefon  0761 208-1039
EMailmatthias.henrich@rpf.bwl.de

Adresse

Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
Kaiser-Joseph-Straße 167
79089 Freiburg​​