Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    24.10.2019
    Mitarbeiter des Regierungspräsidiums Freiburg bei Unfall auf der A 81 bei Rottweil tödlich verletzt
    Verkehrsminister Hermann und Regierungspräsidentin Schäfer bestürzt

    Bei einem Unfall, der sich heute Vormittag (24. Oktober) auf der A 81 bei der Anschlussstelle Zimmern o. R. ereignete, wurde ein Mitarbeiter des Regierungspräsidiums Freiburg tödlich verletzt. ​

    Der 53-jährige war bei der Autobahnmeisterei Rottweil als Straßenwärter beschäftigt. Während er eine Arbeitsstelle für eine Brückenprüfung an der Anschlussstelle Zimmern ob Rottweil im Zuge der A 81 in Fahrtrichtung Singen einrichtete, fuhr ein Lastkraftwagen vermutlich ungebremst auf ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei auf, das die Baustelle absichern sollte. Der Verunglückte, der sich hinter dem Sicherungsfahrzeug befand, wurde von diesem erfasst und tödlich verletzt. Er verstarb noch an der Unfallstelle.           

    Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer zeigte sich bestürzt: „Die Sicherheitsbestimmungen für die Arbeiten auf unseren Straßen wurden erst vor kurzem verbessert. Dass es trotzdem zu diesem schrecklichen Unfall kommen konnte, macht mich fassungslos. Meine Gedanken sind bei der Familie und den Angehörigen unseres geschätzten Kollegen.“        

    Verkehrsminister Winfried Hermann, der auf der Anreise zu einem Termin am Bodensee im Stau stand, der durch den Unfall verursacht wurde, äußerte sich ebenfalls tief betroffen und sprach der Familie des Unfallopfers seine Anteilnahme aus. Der Minister wurde noch am Ort von der Autobahnmeisterei über den Unfall informiert und hielt dort vor den Mitarbeitern eine kleine Ansprache, in der er sein Mitgefühl sowie seine große Anerkennung für die wichtige und auch gefährliche Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung zum Ausdruck brachte.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de