Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 4
    14.11.2019
    Baustelle auf der A5 bei Lahr (Ortenau) wird geräumt Ab Montagabend (18. November) geht es für drei Nächte nur einspurig in Richtung Basel
    Tempo 80 bis Mitte Dezember // Regierungspräsidium warnt vor Staus in den Abendstunden // Weitere Sanierung an A 5 ab April 2020

    Rund zwei Wochen früher als geplant, räumt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) ab Montagabend, 18. November, die Baustelle an der A 5 bei Lahr. Ab Donnerstag, 21. November, heiße es dann wieder freie Fahrt auf diesem Autobahnabschnitt, allerdings bis Mitte Dezember mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern.      

    In insgesamt drei aufeinanderfolgenden Nachtschichten wird jeweils von 19 Uhr bis am nächsten Morgen gegen 6 Uhr die komplette Verkehrssicherung in Fahrtrichtung Basel zurückgebaut. Dabei wird auf 4,5 Kilometern Länge die Gelbmarkierung abgetragen, Baken und Schilder eingesammelt, sowie die transportablen Betonschutzwände abgebaut. In dieser Zeit steht in Fahrtrichtung Basel nur eine Fahrspur zur Verfügung. Von Montag, 18. November, bis Mittwoch, 20. November sei in den Abendstunden mit Staus in Richtung Süden zu rechnen, heißt es aus dem RP.    

    Bis Mitte Dezember wird im Bereich der Anschlussstelle Lahr weiterhin Tempo 80 gelten, da dort noch vier Sonderanfertigungen in der Betonschutzwand fehlen. Diese können erst nach Verkehrsfreigabe vermessen und anschließend produziert werden.  Wie das RP weiter mitteilt, sei 2020 eine weitere Fahrbahnsanierung auf der A 5 geplant. Von Mitte April bis Ende Mai 2020 werde im Bereich Teningen die Fahrbahn in Fahrtrichtung Basel erneuert. Das RP Freiburg bittet für die hieraus entstehende Verkehrsbehinderung um Verständnis.

     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de