Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 2
    31.01.2020
    „Spitze auf dem Land“: Innovative Unternehmen können sich um Förderung des Landes bewerben

    Noch bis zum 28. Februar können sich Unternehmen für das Landesförderprogramm „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ bewerben. Wie das Regierungspräsidium (RP) Freiburg mitteilt, stehen dabei Unternehmen mit bis zu 100 Beschäftigten im Ländlichen Raum im Fokus, die aufgrund ihrer Innovationsfähigkeit das Potenzial zur Technologieführerschaft haben. Die Landesregierung wolle mit diesem Programm die wirtschaftliche Spitzenstellung Baden-Württembergs festigen und weiter ausbauen, heißt es aus dem RP. Es werde noch bis Ende 2020 von der EU finanziell unterstützt. 

    Bezuschusst werden Investitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen zur Entwicklung neuer oder verbesserter Produktionsverfahren, Prozesse, Dienstleistungen und Produkte. Kleine Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten können bis zu 20 Prozent Förderung, Unternehmen mit mehr als 50 und bis zu 100 Beschäftigen können bis zu 10 Prozent Förderung erhalten in Form eines Zuschusses, der nicht zurückzuzahlen ist. Der maximale Förderbetrag beträgt 400.000 Euro. Zuschüsse unter 200.000 Euro werden nicht bewilligt, das heißt. die Investition muss entsprechend hoch ausfallen. 

    Die Anträge sind über die Gemeinde beim Regierungspräsidium Freiburg einzureichen. Für Auskünfte steht dort Joachim Müller-Bremberger zur Verfügung: Tel. 0761/208-4658; joachim.mueller-bremberger@rpf.bwl.de.

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de