Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 5
    07.10.2020
    Regierungspräsidium beginnt im Rückhalteraum Breisach/Burkheim mit Fällarbeiten im alten Gewässerbett der Blauwasser
    Sponeckweg nur eingeschränkt nutzbar // Erdbauarbeiten ab Anfang November

    Am Montag, 5. Oktober, wurde im Rückhalteraum Breisach/Burkheim mit den Baumfällarbeiten für die Verlegung der Blauwasser begonnen. Hierzu wird das alte, verfüllte Blauwasserbett nördlich der Kläranlage Burkheim von Bewuchs und Bäumen befreit. Vor den Fällungen werde überprüft, ob es in größeren Bäumen Fledermäuse gibt, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums.  Ausgeführt werden die Arbeiten vom Gemeindeforst der Stadt Vogtsburg.     

    Während der Baumfällarbeiten, welche voraussichtlich bis Ende Oktober andauern werden, sei der Sponeckweg nur eingeschränkt nutzbar und müsse teilweise gesperrt werden. Das RP empfiehlt daher, den Sponeckweg in dieser Zeit zu umfahren. Dies gelte auch für die Zeit der Erdbauarbeiten zur Modellierung des Gewässerbetts, die Anfang November starten.   

    Durch die Umgestaltung soll die Blauwasser nördlich der Kläranlage Burkheim zukünftig wieder in ihrem historischen Bett fließen. Die Umgestaltung ermögliche auch die wegen des Baus des Rückhalteraums erforderliche Verlegung des Sportgeländes des SV Burkheim.   

    Erkundungsbohrungen in der Ortslage Burkheim schreiten voran 
    Die Erkundungsbohrungen in Burkheim schreiten derweil zügig voran. Bis Ende dieser Woche werden neun von elf Bohrungen beendet sein. Gegen Ende des Jahres werden die beiden verbleibenden Bohrungen in Burkheim sowie die geophysikalischen Untersuchungen an den ausgebauten Grundwassermessstellen durchgeführt. Das RP bedankt sich in seiner Pressemitteilung bei der Stadtverwaltung Vogtsburg, den Anliegern und Grundstückseigentümern für das entgegengebrachte Vertrauen und das Verständnis.

    Der Hochwasserrückhalteraum Breisach/Burkheim ist ein wichtiger Bestandteil des Integrierten Rheinprogramms (IRP). Dieses Konzept des Landes Baden-Württemberg umfasst auf ehemaligen Überflutungsflächen zwischen Basel und Mannheim insgesamt 13 Hochwasserrückhalteräume. Mit dem Bau des Hochwasserrückhalteraumes Breisach/Burkheim können nach seiner Fertigstellung bis zu 6,5 Millionen Kubikmeter Hochwasser zurückgehalten werden und tragen so zum Hochwasserschutz für die Rheinunterlieger bei. Ansprechpartner beim RP für Fragen zu den Baumaßnahmen im Rückhalteraum sind Volker Holschbach, Tel. 0761 208-4250, und Michael Drumm, Tel. 0761/208-4326. Weitere Informationen zum IRP hat das RP unter www.irp-bw.de veröffentlicht.

     

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Heike Spannagel
Pressereferentin
Telefon 0761 208-1038
Telefax 0761 208-1006
heike.spannagel@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de