Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Freiburg »Pressemitteilung
Startseite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Freiburg

Schnellstart

  • Abteilung 5
    17.03.2017
    Regierungspräsidium Freiburg beginnt im Mai 2017 mit Erstellung zweier weiterer Managementpläne für die FFH-Gebiete „Gottmadinger Eck“ und „Schiener Berg und westlicher Untersee“ (Kreis Konstanz)
    Auftaktveranstaltung voraussichtlich im Mai 2017

    ​Das Regierungspräsidium (RP) Freiburg erstellt ab Mai 2017 zwei weitere Managementpläne (MaP) für die Umsetzung der „Natura 2000“-Richtlinie im Landkreis Konstanz. Die MaP sollen als Grundlage für die Erhaltung wertvoller Lebensräume und Arten von europäischer Bedeutung dienen, heißt es in einer Pressemitteilung der Behörde.

    Betroffen ist der Landkreis Konstanz mit den Fauna-Flora-Habitat-Gebieten (FFH-Gebiete) „Gottmadinger Eck“ und dem „Schiener Berg und westlicher Untersee“. Ersteres hat eine Größe von 314 Hektar und erstreckt sich auf den Flächen der Gemeinden Gottmadingen, Gailingen und Hilzingen sowie der Stadt Singen. Letzteres ist mehr als 2.500 Hektar groß und liegt auf Gemeindeflächen von Öhningen, Gaienhofen und Moos.
    Für die Kartierungsarbeiten der Lebensräume und Arten im Gebiet wurden Biologen des Büros für ökologische Landschaftsplanung Josef Kiechle/ Gottmadingen-Randegg bzw. 365° Freiraum und Umwelt/Überlingen beauftragt. Im Rahmen dieser Kartierungen ist es nicht zu vermeiden, dass Privatgrundstücke im Natura 2000-Gebiet durch die Gutachter betreten werden. Die gesetzliche Grundlage hierzu ergibt sich aus § 65 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) i. V. m. § 77 Abs. 1 NatSchG (Naturschutzgesetz). Das RP Freiburg bittet alle betroffenen Grundstückseigentümer um Verständnis.

    Während der Planerstellung haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mehrfach die Gelegenheit, sich zu informieren und aktiv daran mitzuwirken. Ziel ist es einen Managementplan zu erarbeiten, der mit den ortsansässigen Akteuren umsetzbar ist. Zum Auftakt wird das RP Freiburg voraussichtlich im Mai 2017 eine öffentliche Infoveranstaltung organisieren.

    Weitere Informationen zum Gebiet, zum Verfahren und zu den Ansprechpersonen gibt es auf der Internetseite des RP Freiburg (Abteilung 5 > Referat 56 > Natura 2000).

Pressestelle


Regierungspräsidium Freiburg
Pressestelle
79083 Freiburg



Markus Adler
Pressereferent
Telefon  0761 208-1038
FAX: 0761 208-1006
EMail markus.adler@rpf.bwl.de

Stellvertretung


Matthias Henrich
Stellv. Pressereferent
Telefon  0761 208-1039
EMail matthias.henrich@rpf.bwl.de