Pressemitteilung

B 294 zwischen Oberwinden und Elzach (Kreis Emmendingen) am kommenden Wochenende (27./28. März) nachts gesperrt

Schalwagen für den östlichen Rettungsstollen wird eingebaut

Die B 294 zwischen Oberwinden und Elzach (Kreis Emmendingen) wird wegen Bauarbeiten am östlichen Rettungsstollen des Brandbergtunnels in Winden in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 28. März, zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens voll gesperrt. Bereits am Samstagabend ist die Bundesstraße ab 22 Uhr nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird bis zur Vollsperrung per Ampel geregelt. Es werde dringend empfohlen, die Strecke in dieser Nacht möglichst zu meiden Die eventuell eintreffenden Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden vor Ort mit Handzetteln über mögliche Umleitungen informiert, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg (RP).

Die Sperrung sei nötig, um den Schalwagen für den östlichen Rettungsstollen einzubauen. In der Zeit der halbseitigen Sperrung wird der Einhub für den Schalwagen vorbereitet und ein Mobilkran aufgebaut. Während der Vollsperrung wird der Schalwagen im östlichen Rettungsstollen des Tunnels eingesetzt, der sich im Bereich des Ortsausgangs Oberwinden in Richtung Elzach befindet. Das sei nur von der Bundesstraße aus möglich, so das RP. Der Schalwagen für die Innenschale des Rettungsstollens habe eine Länge von ca. 12 Metern und werde in einem Stück geliefert. Mit dem Schalwagen werden die Stahlbetoninnenschale im Rettungsstollen hergestellt.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208 1038
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media