Pressemitteilung

B 3 in Offenburg nur noch einspurig befahrbar

B 3 Offenburg wird saniert

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitgeteilt hat, sind die Vorarbeiten für die Sanierung der B 3 in Offenburg zwischen Englerstraße und dem Ortsteil Bohlsbach abgeschlossen. Ab Montag, 5. Oktober, werde nun der Fahrbahnbelagerneuert, die B 3 werde halbseitig gesperrt. Die Bundesstraße wird stadtauswärts zur Einbahnstraße. Der Verkehr in die Stadt wird ab der verlängerten Moltkestraße abgeleitet und über die Moltkestraße bzw. Rammersweierstraße in Richtung Stadtmitte geführt. Für den überregionalenVerkehr empfiehlt das RP, die A 5 erst an der Anschlussstelle Offenburg zuverlassen.       

Nach Abschluss der ersten beiden Sanierungsabschnitte muss die Okenstraße zwischender Straße Am Holderstock und der Gewerbestraße am Samstag und Sonntag, ca. 12 Uhr (17./18. Oktober) für den Einbau der Asphaltdeckschicht voll gesperrt werden. Im Anschluss daran wird wieder die halbseitige Sperrung für den nächsten Bauabschnitt eingerichtet, heißt es aus dem RP. Die Sanierung der Bundesstraße soll Mitte November abgeschlossen sein. 

Der Einbau der Asphaltdeckschicht sei nur bei trockener Witterung möglich. Bei Regen müsse die Vollsperrung auf einen der folgenden Samstage verschobenwerden.      

Die Bushaltestellen in der Okenstraße zwischen Englerstraße und Bohlsbach werdenwährend der Vollsperrung nicht angefahren.​​

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media